Show Less
Restricted access

Berufliche Beratung Älterer

Bernd-Joachim Ertelt and Michael Scharpf

Die Bedeutung beruflicher Beratung Älterer wird aus individueller, arbeitsmarktbezogener und gesellschaftlicher Sicht gegenwärtig in allen einschlägigen nationalen und internationalen Dokumenten betont. Allerdings fehlt bislang eine systematische, wissenschaftsbasierte und praxisrelevante Auseinandersetzung mit den sich daraus ergebenden Anforderungen für Beratungsfachkräfte und Institutionen. Dieser Band beinhaltet 14 Artikel aus dem In- und Ausland zur beruflichen Beratung Älterer und weist Facetten des aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstandes auf. Die Beiträge zur angewandten Beratungsforschung, Qualifizierung der Beratungsfachkräfte und zu guten Praxisbeispielen ermöglichen eine Betrachtung der Thematik aus verschiedenen Perspektiven.

Show Summary Details
Restricted access

Curriculare Anforderungen an die akademische Qualifizierung von Beratungsfachkräften der BA unter besonderer Berücksichtigung der Zielgruppe 55+ (Michael Scharpf)

Extract

Michael Scharpf

Curriculare Anforderungen an die akademische Qualifizierung von Beratungsfachkräften der BA unter besonderer Berücksichtigung der Zielgruppe 55+

Abstract: This chapter analyses the current curriculum of the University of Applied Labour Studies regarding the counselling of senior citizens. Using the competence profile based on the systemic context model, the analysis shows that even though there are some starting points, the curriculum needs to expand its focus on lifelong guidance.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) verfolgt mit der Strategie 2020 unter anderem das Ziel, die Erwerbsbeteiligung von Menschen über 55 Jahren zu erhöhen (vgl. BA 2020, 2016). Dieses Ziel erfordert Maßnahmen, mit denen das vorzeitige Ausscheiden älterer Fachkräfte aus den Betrieben verringert und der Zugang für Ältere in den Arbeitsmarkt erleichtert wird. Aus diesem Grund müssen sich die BA und die Betriebe künftig auf eine alterssensible Beratung einstellen. So müssen Beratungsaktivitäten künftig verstärkt auf einem holistischen Ansatz basieren, der das soziale Umfeld, Lebensvollzüge sowie Rollenanforderungen der Zielgruppe 55+ berücksichtigt. Hier stellt sich zwangsläufig die Frage nach der passenden akademischen Qualifizierung von Beratungsfachkräften der BA und dem Anpassungsbedarf in bestehenden Curriula der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA).

Die HdBA qualifiziert seit über vier Jahrzehnte die Nachwuchskräfte der BA in der beruflichen Beratung. Der praxisintegrierende Bachelor-Studiengang „Berufliche Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung (BBB)“ ist im September 2016 reakkreditiert worden und durch die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.