Show Less
Restricted access

Die gespiegelte Schweiz

Erzählte Zeitgeschichte in ausgewählten Romanen von Jakob Bosshart, Meinrad Inglin, Kurt Guggenheim und Charles Lewinsky

Series:

Ewa Mazurkiewicz

Das Buch verfolgt anhand von vier Schweizer Romanen die aus diversen Perspektiven gespiegelte, zwischen 1871 und 1945 situierte Schweizer Geschichte. Die Werke «Ein Rufer in der Wüste» (1921) von Jakob Bosshart, «Schweizerspiegel» (1938) von Meinrad Inglin, «Alles in Allem» (1952–1955) von Kurt Guggenheim und «Melnitz» (2006) von Charles Lewinsky, in der kritischen Rezeption oft als «Schweizerspiegel» etikettiert, vermitteln ein komplementäres, großangelegtes, als Zeitgemälde gedachtes Panorama-Bild der Schweiz. Mit der Annäherung an ausgewählte literarästhetische Tendenzen sowie Autoren der deutschsprachigen Schweiz des 20. Jahrhunderts zeigt die Autorin auf, inwieweit sich das Land mitsamt dessen Politik, Geschichte und Gegenwart in seiner Literatur spiegelt und Grundlage für das Konstruieren literarischer Fiktion wird.

Show Summary Details
Restricted access

Dank

Extract



Mein herzlicher Dank gilt Herrn Professor Zygmunt Mielczarek, der mich einst zur Forschung über Deutschschweizer Literatur inspiriert hatte und bei der Arbeit an diesem Buch jederzeit mit Rat und Ansporn unterstützte. Bei den Herausgebern der „Danziger Beiträge“ bedanke ich mich für die Aufnahme meiner Arbeit in diese Reihe. Meinem Mann Mirek danke ich für die Hilfe und geduldige, verständnisvolle Unterstützung. Ihm und unseren Kindern ist das Buch gewidmet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.