Show Less
Restricted access

Wahlkampf ist Wortkampf

Präsidentschaftswahlkampagnen aus sprachwissenschaftlicher Sicht

Edited By Sandra Issel-Dombert and Aline Wieders-Lohéac

Wahlkampf ist Wortkampf: In Reden, auf Plakaten, in Werbespots, Talkshows und Interviews, online oder auf der Straße – überall versuchen die Parteien und Kandidaten in Präsidentschaftswahlkämpfen mittels der persuasiven Kraft des Wortes Wählerstimmen und damit politische Macht zu erhalten. Der Band widmet sich Wahlkämpfen als Wortkämpfen aus Sicht zweier Forschungsbereiche, die aktuell einen dynamischen Aufschwung erleben: Diskursanalyse und Politolinguistik. Er vereint Beiträge, die das Besondere moderner Präsidentschaftswahlkämpfe ausleuchten und so Einblick geben in Wahlkampfkommunikation des 21. Jahrhunderts allgemein, mit solchen, die das Grundsätzliche moderner Wahlkämpfe und ihrer Diskurse analysieren und so zur Erklärung des Spezifischen von Präsidentschaftswahlkämpfen beitragen.

Show Summary Details
Restricted access

Sensomotorische Konzepte – Simulationsstrategien im französischen Wahlkampf (Liane Stroebel)

Extract

← 248 | 249 →

Liane Stroebel, Aachen

Sensomotorische Konzepte – Simulationsstrategien im französischen Wahlkampf

Résumé: Les métaphores et les métonymies sont un outil important du discours politique car elles contribuent à transmettre un grand nombre d’informations de manière succincte, d’aborder des thèmes complexes en les transformant en ensembles simplifiés et en déterminant des schémas, auxquels le public peut répondre. Le présent article a pour but d’attirer l’attention sur les cadres sensori-moteurs, les images mentales et les liens conceptuels.

Abstract: Metaphors and metonymies are an important tool of political discourse as they help to convey a great deal of information in a concise manner, and to collapse complex issues into more simplified packets of information, by defining patterns of perception to which people can respond. In other words, both are equally suitable for political discourse as they help to address symbolic themes residing in segments of public consciousness. The present paper aims to draw attention to sensorimotor based frames, mental images and conceptual borrowings.

1.  Wahlkampf ist nicht mehr „nur“ Wortkampf

Wahlkampf ist nicht nur Wortkampf, sondern auch ein Kampf um die Wähler. Gerade Wahlkampfzeiten zwingen uns immer wieder, unsere Vorstellungen von Rhetorik zu überdenken (Chateris-Black 2011; Westen 2007). Der vorliegende Beitrag konzentriert sich weniger auf die üblichen Verdächtigen, wie. z.B. Schlüssel-, Fahnen- und Stigma-Wörter (Schwarz-Friesel/Kromminga 2014; Chwala 2015), sondern fokussiert eine neue Art von sprachlichen Überzeugungs- und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.