Show Less
Restricted access

Die Prüfung des Corporate Governance-Reportings

Series:

Klaus Christian Jürgensen

Der Autor untersucht die Tatsache, dass die drei Publizitätselemente der Corporate Governance, nämlich der Corporate Governance-Bericht, die Entsprechenserklärung und die Erklärung zur Unternehmensführung nicht extern, gesetzlich und inhaltlich geprüft werden. Dies verstößt gegen das europa- und nationalrechtlich viel beschworene Gebot der Transparenz von Unternehmensberichten. Transparenz kann nur durch eine externe, gesetzliche und inhaltliche Prüfung durch den Abschlussprüfer erreicht werden. Der Autor verfasst einen Vorschlag zur Neugestaltung der Erklärung zur Unternehmensführung, die alle mit der Corporate Governance zusammenhängenden Erklärungen und Berichte – insbesondere auch neue und zukünftige Unternehmensberichte – zusammenfasst und der Abschlussprüfung unterwirft.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften, insbesondere wenn sie von öffentlichem Interesse sind, werden vom europäischen und nationalen Gesetzgeber neben dem (Konzern-)Abschluss und dem (Konzern-)Lagebericht weiteren Erklärungs- und Berichtspflichten unterworfen. Erstaunlicherweise werden diese zusätzlichen Erklärungen und Berichte nicht extern, gesetzlich und inhaltlich geprüft. Die Arbeit thematisiert diesen Zustand und zeigt, dass eine externe, gesetzliche und inhaltliche Prüfung möglich und geboten ist.

Im Wintersemester 2016/2017 wurde die Dissertation von der juristischen Fakultät der Georg-August-Universität zu Göttingen angenommen.

Meinem hochgeschätzten Doktorvater, Herrn Dipl. Oec. Prof. Dr. Gerald Spindler, gilt mein aufrichtiger Dank für meine Annahme als Doktorand, sein Interesse an dem Thema der Arbeit und seine die Arbeit begleitende konstruktive Kritik. Dafür, dass die Arbeit im Rahmen der Göttinger Schriften zum Wirtschaftsrecht erscheinen darf, sage ich ihm meinen besonderen Dank. Herrn Prof. Dr. Hans-Martin Müller-Laube danke ich besonders für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.