Show Less
Restricted access

Unternehmensrisiko Arbeitssucht

Managementherausforderungen und Aktionsleitfaden für die Praxis

Ulrike Emma Meißner

Das Unternehmensrisiko Arbeitssucht ist in der Betriebs- und Personalwirtschaft ein unterschätztes Risiko, welches sich zu einer existenziellen Gefährdung eines Betriebes entwickeln kann. Diese empirische Studie befragt erstmalig im deutschsprachigen Raum Arbeitssüchtige über Arbeitssuchtindizien und deren Auswirkungen auf Unternehmen. Die Autorin erhebt ebenso die betrieblichen Rahmenbedingungen, die Einfluss auf die Krankheit haben. Eine abgeleitete Risikoanalyse verdeutlicht das Risikopotential von Workaholism und dessen Managementherausforderungen. Der praxisorientierte Aktionsleitfaden zeigt Identifizierungsmöglichkeiten von Arbeitssüchtigen auf und gibt Führungskräften pragmatische Handlungsempfehlungen. Das Phänomen Arbeitssucht wird somit im betrieblichen Alltag fassbar.

Show Summary Details
Restricted access

4. Empirische Auswertung

Extract



In diesem Kapitel sollen die in den Kapiteln 2 und 3 vorgestellten theoretischen Erkenntnisse empirisch untersucht und diskutiert werden. Die Untersuchung stützt sich auf die Analyse eines standardisierten Fragebogens, der von arbeitssüchtigen Menschen ausgefüllt wurde.

Der Inhalt dieser empirischen Untersuchung untergliedert sich in folgende Schwerpunktthemen:

• Die von Robinson und Fassel beschriebenen Arbeitssuchttypen, die Charakteristika und die Symptome der Arbeitssucht sollen in dieser Untersuchung für den deutschsprachigen Raum verifiziert werden. Dies erfolgt zum einen durch den Vergleich mit der Studie aus 2005 von Meißner aus der Sicht der Personalabteilungen sowie durch die Auswertung der aktuellen Studie.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.