Show Less
Restricted access

«Els catalans a l’Àfrica» – Die Rolle des Spanisch-Marokkanischen Kriegs von 1859/60 im katalanischen Identitätsdiskurs des 19. Jahrhunderts

Series:

Ina Kühne

Die Autorin untersucht die Bedeutung des Ersten Spanisch-Marokkanischen Kriegs (1859–1860) im katalanischen Identitätsdiskurs des 19. Jahrhunderts. Sie analysiert, wie der Krieg die Herausbildung einer eigenständigen, katalanischen kulturnationalen Identität förderte. Die Studie weist auf der Grundlage bisher weitgehend unerschlossener Texte nach, dass die katalanischen Schriftsteller jener Zeit gezielt versuchten, das Massenereignis des Kriegs zu nutzen, um katalanische nationale Mythen und Symbole in der Bevölkerung zu verbreiten und dadurch zur Konstruktion einer katalanischen nationalen Identität beizutragen. Der politische Katalanismus des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts greift auf diese Identität zurück.

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. Christian von Tschilschke für die fachlich kompetente Betreuung dieser Arbeit und die zahlreichen wertvollen Diskussionen. Ferner danke ich Frau Prof. Dr. Walburga Hülk-Althoff für die Übernahme der Zweitkorrektur und ihre Anregungen bezüglich der Druckfassung der Arbeit. Des Weiteren danke ich Herrn JProf. Dr. Gregor Schuhen und Herrn Prof. Dr. Franz-Josef Klein für ihre Bereitschaft an der Prüfungskommission teilzunehmen sowie Herrn Klein für seine Hinweise in Bezug auf die Druckfassung. Zudem möchte ich mich bei den Bibliothekaren der Biblioteca de Catalunya für ihre Hilfe beim Auffinden der Primärliteratur bedanken.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.