Show Less
Restricted access

Deutsch-türkische Beziehungen

Historische, sektorale und migrationsspezifische Aspekte

Edited By Wolfgang Gieler, Burak Gümüș and Yunus Yoldaş

Dieser Sammelband bietet einen umfassenden und aktuellen Einblick in die Geschichte, Dimensionen, Sachthemen und migrationsspezifische Aspekte der deutsch-türkischen Beziehungen aus der Sicht von Experten aus der Türkei und Deutschland.

Das Buch skizziert die Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen seit den osmanisch-preußischen bzw. osmanisch-habsburgischen Beziehungen bis in die Gegenwart und thematisiert historische sowie aktuelle Beispiele.

Show Summary Details
Restricted access

„Deutsche Sichtweisen – türkische Realitäten“: Über die deutsche Rezeption der Türkei (O. Can Ünver)

Extract

O. Can Ünver

„Deutsche Sichtweisen – türkische Realitäten“: Über die deutsche Rezeption der Türkei

Einleitung

Medienberichte über die Entwicklungen in der Türkei oder über türkeibezogene Ereignisse in der EU bzw. in der Bunderepublik Deutschland erfreuen sich großer Beliebtheit. So widmete das wöchentlich erscheinende Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ nacheinander je eine Titelgeschichte zuerst dem wegen des Vorwurfs eines autoritären Regierungsstils in die Kritik geratenen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan1 und in der Folgewoche dann dem Comedian Jan Böhmermann, der sich wegen seines Schmähgedichtes über das türkische Staatsoberhaupt mit strafrechtlichen Ermittlungen konfrontiert sah.2 Nimmt man nur diese beiden Artikel und das Echo, das sie in der türkischen Presse ausgelöst haben, so scheint die objektiv-gültige Realität der Türkei von der in den deutschen Medien breitenwirksam veröffentlichten Realität über die Türkei abzuweichen. Genau hier möchte dieser Beitrag ansetzen. Wie bekannt, sind die von Menschen subjektiv als real eingestuften vorgefundenen Situationen in ihren daraus gezogenen Konsequenzen real.3 Demnach hängt die Wahrnehmung der Türkei von dem in den Medien reproduzierten und in Umlauf gebrachten Türkei-Bild ab. Daher befasst sich dieser Beitrag mit deutschen Sichtweisen türkischer Realitäten.←381 | 382→

Ein morbides Feld

Beide Phrasen des Titels sind möglicherweise wertgeladen und stark polemisch. Die Gründe dafür sind wohl bekannt: Wir können in unserer heutigen Welt nicht von einer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.