Show Less
Restricted access

Deutsch-türkische Beziehungen

Historische, sektorale und migrationsspezifische Aspekte

Edited By Wolfgang Gieler, Burak Gümüș and Yunus Yoldaş

Dieser Sammelband bietet einen umfassenden und aktuellen Einblick in die Geschichte, Dimensionen, Sachthemen und migrationsspezifische Aspekte der deutsch-türkischen Beziehungen aus der Sicht von Experten aus der Türkei und Deutschland.

Das Buch skizziert die Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen seit den osmanisch-preußischen bzw. osmanisch-habsburgischen Beziehungen bis in die Gegenwart und thematisiert historische sowie aktuelle Beispiele.

Show Summary Details
Restricted access

Transnationale Remigration nach Deutschland (Caner Aver / Burak Gümüş)

Extract

Caner Aver und Burak Gümüş

Transnationale Remigration nach Deutschland

Einleitung

Die Migrationsbewegungen zwischen Deutschland und der Türkei haben sich hinsichtlich der Wanderungsbilanz seit Mitte 2000 weitgehend ausgeglichen. Die sich verändernden Pull- und Push-Faktoren haben neue Formen der wechselseitigen Migration begünstigt, die zunehmend im Fokus der Migrationsforschung stehen. Nachfolgegenerationen ehemaliger Gastarbeiter weisen mit zunehmendem Bildungsniveau und Sozialisationserfahrungen eine flexible Sozialraumorientierung auf. Die von Kamuran Sezer und Nilgün Dağlar erstmalig durchgeführte und 2009 publizierte Online-Untersuchung unter den türkischen AkademikerInnen und Studierenden in Deutschland (TASD-Studie) ergab, dass deutlich mehr als ein Drittel der Befragten (36 %) grundsätzlich abwanderungsbereit waren.1

Auch wenn bestehende Abwanderungsabsichten und tatsächliche Abwanderungen divergieren, wurden die Motive der Abwanderungswilligen auf schlechte Job-Perspektiven, auf negative Erfahrungen bei der Arbeitssuche und auf ihren Identifikationsmangel mit Deutschland zurückgeführt. Jedoch wird in der Untersuchung lediglich die Abwanderungsbereitschaft unter den deutschtürkischen AkademikerInnen und Studierenden anstelle der tatsächlich realisierten Abwanderung in die Türkei untersucht. Eine von Cemal Sarı und Mustafa Nail Alkan 2014 bis 2016 durchgeführte Studie mit problemzentrierten Interviews mit acht deutsch-türkischen Hochschulabsolventen aus dem Ruhrgebiet über deren mögliche Abwanderungsabsichten beinhaltete auch Karrieregründe, Diskriminierung←507 | 508→ und Mangel an Heimatgefühl als Motive,2 ohne allerdings Probleme von tatsächlich in die Türkei abgewanderten Personen zu thematisieren.

Die von Yaşar Aydın durchführte qualitative Studie über die Situation der in die Türkei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.