Show Less
Restricted access

Denk- und Lernkulturen im wissenschaftlichen Diskurs / Cultures of Thinking and Learning in the Scientific Discourse

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg

Dieser Band dokumentiert eine Reihe von Beiträgen der XXI. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz «Bildungsreform und Lehrerausbildung» zum Thema «Denk- und Lernkulturen im wissenschaftlichen Dialog». Im Fokus standen neue Bildungsstandards für die Hochschul- und Schulbildung. Der Erwerb dieser interaktiven Kompetenzen in der wissenschaftlichen Forschung im Bildungs- und Erziehungsbereich sind Voraussetzung für die Bildung einer Identität, um den Herausforderungen unserer Gesellschaft im kommenden Jahrzehnt gerecht zu werden.

This volume presents a series of contributions from the XXIst International Scientific Conference on «The Reform of Education and Teacher’s Training» on the topic «Cultures of Thinking and Learning in the Scientific Dialogue». The articles consider new educational standards of Higher and Secondary Education. The acquisition of interactive competence in scientific research and the educational sector is a prerequisite for achieving an identity in order to meet the challenges of our society in the coming decade.

Show Summary Details
Restricted access

Plädoyer für eine neue Denk- und Gesprächskultur in einer Wertegesellschaft (Gerd-Bodo von Carlsburg / Helmut Wehr)

Extract

Gerd-­Bodo von Carlsburg, Helmut Wehr

Plädoyer für eine neue Denk- und Gesprächskultur in einer Wertegesellschaft

Abstract: Social modernization and social change lead to individualization and, at the same time, to globalization in socialization. The effects can be described as ambivalent. The intense use of digital media yields to mediated effects on the relationship and communication behavior of digital natives. Hereby, also correlates the changed relation to the societal and personal perception and normative basis. This has relevant consequences for the teaching and learning process in schools. According to that, globalization effects require appropriate, apposite and lifelong learning experience. This applies also to a corresponding conflict culture.

Zusammenfassung: Gesellschaftliche Modernisierungsschübe und sozialer Wandel führen zu Individualisierung und gleichzeitig zu Globalisierung im Sozialisationsgeschehen. Die Auswirkungen können durchaus als ambivalent bezeichnet werden. Die intensive Nutzung digitaler Medien bewirkt mediatisierte Auswirkungen auf das Beziehungs- und Kommunikationsverhalten der digital natives. Hiermit hängt auch das veränderte Verhältnis zwischen gesellschaftlicher und eigener (wahrnehmungs-)normativen Basis zusammen. Dies zeitigt essentielle Konsequenzen für den schulischen Lehr- und Lernprozess. Globalisierungseffekte erfordern demnach auch angemessene, konvenable und lebenslange Lernerfahrungen, die ebenso eine entsprechende Konfliktkultur generieren.

1. Gesellschaftliche Veränderungen: Risiko-, Erlebnis-, Stressgesellschaft

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.