Show Less
Restricted access

Streitlösungsmodell für die Bauprojektabwicklung

Konfliktmanagement mithilfe bedarfsoptimierter Adjudikation

Series:

Jenny Patzig

Defizite bei der Beilegung von Baustreitigkeiten fordern Auftragnehmer und Auftraggeber auf, über alternative Verfahren der Konfliktbewältigung nachzudenken. Mit Adjudikationsverfahren lösen die Parteien Streitigkeiten außergerichtlich und zeitnah. Durch sachbezogenes Verhandeln und ein partnerschaftliches Miteinander wird zudem eine nachhaltige und kooperative Streitkultur etabliert. Die Autorin stellt die genannten Methoden vor und zeigt deren Anwendung auf. Sie gibt praxisnahe Handlungsempfehlungen für die Erstellung einer bedarfsoptimierten Adjudikationsordnung und die Entwicklung eines Konfliktmanagementsystems. Die an der Vergabe und Abwicklung von Bauprojekten Beteiligten erhalten ein Modell für eine einvernehmliche Lösung von Streitigkeiten mithilfe verschiedener Methoden.

Show Summary Details
Restricted access

Kurzfassung

Extract



Baustreitigkeiten sind häufig komplex und multikausal und beinhalten sowohl technische als auch rechtliche Fragestellungen. Die Ursachen der Streitigkeiten liegen größtenteils in unklaren Leistungsbeschreibungen, Störungen des Bauablaufs und nachträglichen Änderungen der vereinbarten Leistung. Um die vertraglich vereinbarte Bauzeit so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, müssen Baustreitigkeiten möglichst zügig und zeitnah gelöst werden. Die Bauzeit ist das Schlüsselthema für eine wirtschaftliche Abwicklung des Bauvorhabens für Auftraggeber und Auftragnehmer. Staatliche Gerichtsverfahren können den Anforderungen der am Bau Beteiligten, nach einer schnellen und sachgerechten Lösung, häufig nicht gerecht werden. Deshalb wächst das Interesse an außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren.

Es existieren verschiedene Verfahren als mögliche Alternativen zu Prozessen vor den ordentlichen Gerichten. Die Adjudikation nimmt mit einer vorläufig bindenden Wirkung eine Sonderstellung im bestehenden deutschen Rechtssystem ein. Sie kann schnell, durch einen zuvor einvernehmlich bestimmten, fachkundigen Dritten, in einem summarischen Verfahren eine vorläufig bindende Entscheidung herbeiführen, die (schieds-) gerichtlich korrigierbar ist. Adjudikationsverfahren werden international bereits erfolgreich angewendet. Das zeigt die gesetzliche Einführung einer zwingenden Adjudikation im Vereinigten Königreich (Großbritannien und Nordirland) und Wales und die internationale Verwendung im Rahmen der Vertragsbedingungen der Internationalen Vereinigung Beratender Ingenieure (FIDIC). Die Europäische Union und verschiedene Beteiligte in Deutschland sind bestrebt, die Anwendung außergerichtlicher Streitbeilegungsverfahren zu fördern und einheitliche Rahmenbedingungen zu schaffen.

Auf dem deutschen Markt werden bereits verschiedene Verfahrensordnungen für die Durchführung einer Adjudikation...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.