Show Less

Untertitelung in einem Synchronisationsland

«When wor(l)ds collide?»

Series:

Sylvia Reinart

Die Untertitelung hält heute Einzug in Bereiche, die traditionell durch die Synchronisation besetzt waren. Der Zusatz «Original mit Untertiteln» hat sich längst zum Qualitätsmerkmal bei künstlerisch anspruchsvollen Kinofilmen entwickelt. Über Schulungsvideos, Image- und Produktfilme, Aufzeichnungen von Fachkongressen etc. erobern Untertitel auch die Fachsprache. Per DVD, Video-Streaming und Crowdsourced Subtitling erreichen sie unsere Alltagskultur und fordern den Übersetzern Kenntnisse ab, die sich nur teilweise mit denen anderer Translationsformen decken. Wie lassen sich das Translationsprofil und die Rahmenbedingungen, vor deren Hintergrund die Übersetzer agieren, beschreiben? Kann die Translationswissenschaft die Untertitel-Übersetzer methodologisch und praktisch unterstützen?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. „When wor(l)ds collide“: Untertitelung in einem Synchronisationsland

Extract

17 1. „When wor(l)ds collide“: Untertitelung in einem Synchronisationsland Abstract: In recent years, subtitling has become an expanding market. Inter- lingual sub- titles have made their way even into countries where dubbing used to be the only m...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.