Show Less
Restricted access

Das Konzept des kollektiven ‹‹iǧtihād›› und seine Umsetzungsformen

Analyse der Organisation und Arbeitsweise islamischer Rechtsakademien

Series:

Ahmed Gad Makhlouf

Das Aufkommen der Moderne und eine mit ihr einhergehende zunehmend globalisierte Welt hinterlassen auch ihre Spuren in der islamischen Normenlehre. So zeichnet sich ein Wandel einer ihrer Schlüsselbegriffe und bedeutendsten Instrumente, des iǧtihād, ab, welcher sich von nun an nicht mehr nur als individueller, sondern auch als kollektiver Reflexionsakt präsentiert. Dieser Entwicklung lag die Umstrukturierung des heutigen islamischen Rechts zugrunde. Das Interesse dieser Arbeit gilt deshalb der Untersuchung des kollektiven iǧtihād sowohl in der Theorie, als auch in der Praxis. Diese Studie legt den inhaltlichen und theoretischen Rahmen des kollektiven iǧtihād durch die innermuslimischen Diskurse dar und typisiert seine weltweit verbreiteten Institutionen. Dazu analysiert sie eingehend die Struktur und Arbeitsweise dreier exemplarischer Gremien.

Show Summary Details
Restricted access

8 Textanhang

Extract

8 Textanhang

Textanhang I: Die Reorganisation der Azhar Gesetz Nr. 103 des Jahres 19611289

§ 3: Die Akademie für islamische Untersuchungen und die Verwaltung für Kultur und für islamische Studienmissionen

Art. 15:

Die Akademie für islamische Untersuchungen repräsentiert die oberste Körperschaft für islamische Untersuchungen und widmet sich dem Studium aller Bereiche, die damit verknüpft sind. Sie engagiert sich für die Erneuerung der islamischen Kultur und deren Beseitigung aller überflüssigen Komponenten, Defizite und Elemente des Fanatismus – sei es in Bezug auf die Politik oder die maḏāhib – sowie für deren Enthüllung ihres reinen und wahren Charakters und für die Erweiterung der Erfahrung mit ihr in allen Bereichen und Kontexten. Zudem strebt ihre Arbeit die Bewertung von neu auftauchenden Problemen im Bereich der maḏāhib, Gesellschaft oder Theologie an und macht es sich zur Aufgabe auf Gottes Weg mit Bedachtsamkeit und blumiger Ermahnung zu verweisen.

Die Akademie steht der Azhar-Universität bei der Organisation und Betreuung der postgradualen Studiengänge der islamischen Studien, des Magister-Studiengangs und von Promotionen und den jeweiligen Abschlussprüfungen zur Seite.

Die Ausführungsverordnung dieses Gesetzes legt die Aufgaben der Akademie für islamische Untersuchungen auf ausführlichere Weise dar, sodass sie zur Verwirklichung der Gründungszwecke der Akademie beiträgt.

Art. 16:

Die Akademie für islamische Untersuchungen besteht aus fünfzig Mitgliedern, die zu den großen muslimischen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.