Show Less
Restricted access

Die Beendigung von Schiedsvereinbarungen

Series:

Christopher Benjamin Czibere

Der Band befasst sich mit den verschiedenen prozess- und materiell-rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Beendigung von Schiedsvereinbarungen. Ausgehend von einer grundlegenden Analyse von Rechtsnatur und privatautonomer Charakteristik der Schiedsvereinbarung arbeitet der Autor die einzelnen Beendigungsmöglichkeiten aus. Die Untersuchung gliedert sich dabei in drei Hauptteile: die gemeinschaftliche (konsensuale Beendigung) durch die Parteien, einseitige Beendigungsmöglichkeiten sowie das Erlöschen der Schiedsvereinbarung ipso iure.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit entstand zum großen Teil während meiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht sowie deutsches und internationales Unternehmens-, Wirtschafts- und Kartellrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Mein ganz besonderer Dank gilt zunächst meinem hochverehrten Doktorvater, Herrn Professor Dr. Christian Kersting, LL.M. (Yale), für das große Vertrauen und allzeit offene Ohr sowie die Unterstützung im Laufe der letzten Jahre. Seine Ratschläge und Hinweise haben einen ganz entscheidenden Teil zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen. Ebenfalls sehr herzlich bedanken möchte ich mich bei Frau Professorin Dr. Katharina Lugani für ihre hilfreichen Anmerkungen sowie die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Mein Dank gilt ebenfalls Frau Professorin Dr. Nicola Preuß sowie Herrn Professor Dr. Jan Busche für die Mitwirkung an der Prüfungskomission. Ebenfalls großer Dank gebührt Frau Monika Scheithauer sowie dem gesamten Lehrstuhlteam für eine allzeit angenehme Atmosphäre sowie Unterstützung mit Rat und Tat.

Diese Arbeit wäre zudem nicht dieselbe gewesen ohne die vielen Diskussionen und hilfreichen Anmerkungen meiner Kollegen und Freunde sowie ihr außerordentlich hilfreiches Korrekturlesen. Hier sind insbesondere Herr Dr. Alexander Belk, LL.M. (Columbia), Herr Dr. Sebastian Dworschak, Herr Dr. Sebastian Kleine, Herr Kay Pipoh, Herr Thomas Scherer und Herr Denis Schütz zu nennen. Mein Dank gilt zudem Herrn Yannick Niedergethmann für die Inspiration hinsichtlich Disputationsvortragsthemen.

Zuletzt wäre diese Arbeit nicht möglich gewesen ohne die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.