Show Less
Restricted access

Migration und sozialer Wandel

Series:

Edited By Nikolaus Dimmel, Franz Gmainer-Pranzl and Sylvia Hahn

Seit 2007 trägt der ULG Migrationsmanagement an der Universität Salzburg dazu bei, Studierenden eine interdisziplinär vermittelte Kompetenz im Bereich Migration zu vermitteln. Dieser Sammelband dokumentiert die wissenschaftlichen Ansätze der entsprechenden migrations-, sozial-, kultur- und religionswissenschaftlichen Module des Curriculums sowie Beiträge von Studierenden, in denen die Themenstellung ihrer Masterarbeit konzentriert vorgestellt wird. Auf diese Weise gewährt das Buch Einblick in ein breites Spektrum von Herausforderungen, die von Fragen der Mindestsicherung, der Pflege und prekärer Beschäftigung bis zum Verständnis von Entwicklung und zum Islamunterricht in der Schule reichen, und leistet dadurch auch einen Beitrag zur Versachlichung und Konkretisierung der Migrationsdebatte.

Show Summary Details
Restricted access

Migrationsmanagement. Einführung in ein umkämpftes Terrain

Migrationsmanagement. Einführung in ein umkämpftes Terrain

Extract

Nikolaus Dimmel

Abstract: The management of migration processes is closely intertwined with social upheavals, national and global developments and economic interests, as is demonstrated in this detailed introduction to the subject matter addressed in this collection of essays. There is a political paradox associated with migration: on the one hand, migrants are rejected because of a right-wing populist and xenophobic mentality, and on the other hand, in the context of neo-liberal deregulation and the minimisation of labour costs, they are welcomed as a source of cheap labour. Consequently, the debate surrounding migration is inseparably linked with the social question: migrants ought to be able to participate in society but must also respect the foundations of civil society and the constitution of the government of the country. This detailed contribution argues for a socially inclusive migration management which ultimately benefits the whole of society.

Keywords: structural changedemographyright-wing populismsocial policyasylum policy

In den vergangenen 15 Jahren hat sich in der europäischen und internationalen Migrationspolitik das „Migrationsmanagement“ als politisch-technokratisches Konzept etabliert (Oelgemöller 2017). Allerdings bleibt der Begriff „Migrationsmanagement“ oftmals bloßes Schlagwort. Er wird inflationär für gänzlich unterschiedliche Politikmuster verwendet und bleibt ohne verbindlichen Inhalt. Als dominant allerdings erweist sich dabei ein Verständnis, in welchem es um die Prävention von Emigration, die hermetische Schließung von Grenzen, die Policierung und Dislozierung des Migrationsprozesses bereits in den Emigrationsländern sowie Regime der Deportation geht (Lemberg-Petersen 2017).

Deskriptiv dargestellt geht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.