Show Less
Restricted access

Konflikt und Kooperation

Die Ostsee als Handlungs- und Kulturraum

Edited By Martin Göllnitz, Nils Abraham, Thomas Wegener Friis and Helmut Müller-Enbergs

Seit dem Ende des Kalten Krieges und der Erweiterung der Europäischen Union gerät der Ostseeraum als historische Einheit immer stärker in das Blickfeld von Wissenschaft und Öffentlichkeit. Eine intensive Beschäftigung mit dieser Region macht jedoch recht rasch deutlich, dass nicht nur die „eine Ostsee" existiert, sondern viele Ostseeräume, die in erster Linie durch Kooperationen und Konflikte, Handel und kulturelle Beziehungen sowie den daran beteiligten Protagonisten initialisiert und konstruiert werden.

In dem vorliegenden Band analysieren 23 ExpertInnen aus fünf Ostseeländern und Israel die durchaus unterschiedlichen Raumkonstruktionen und Verflechtungen innerhalb der Ostseeregion, die als ein spannungs- und konfliktreicher Handlungs- und Kulturraum verstanden wird.

Show Summary Details
Restricted access

Autorenverzeichnis

Extract



Dr. Nils Abraham, Professor an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Abteilung Duisburg, Außenstelle Mülheim an der Ruhr. Forschungsschwerpunkte: Die deutsch-deutschen sowie die deutsch-schwedischen Beziehungen, Geschichte des Kalten Krieges, Internationale Beziehungen, Tourismus, Polizeigeschichte.

Dr. Władysław Bułhak, Senior Researcher in der Abteilung für Historische Forschung am Institut für Nationales Gedenken in Warschau, Polen. Forschungsschwerpunkte: Polnische Nachrichtendienste und Gegenspionage im 20. Jahrhundert.

Dr. Thomas Wegener Friis, Associate Professor an der Süddänischen Universität in Odense. Forschungsschwerpunkte: Geschichte der Nachrichtendienste und des Terrorismus, Kalter Krieg im Ostseeraum, Zentral- und Osteuropa im 20. Jahrhundert, deutsch-dänische Beziehungen.

Dr. Adi Frimark, Dozentin am Institut für Politikwissenschaften und Senior Research Fellow an der Abteilung für regionale Sicherheits- und Nachrichtendienststudien der Bar-Ilan-Universität in Ramat Gan. Forschungsschwerpunkte: Sicherheit, Nachrichtendienste und humanitäre Aspekte von Konflikten.

Dr. Martin Göllnitz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Philipps-Universität Marburg. Forschungsschwerpunkte: Gewalt-, Politik-, Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts sowie regionale Zeitgeschichte Norddeutschlands und Skandinaviens.

Johannes Heinrich Habermann (B.A.), Wissenschaftliche Hilfskraft am Centre for Cold War Studies der Süddänischen Universität in Odense und am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, studiert Geschichte und Lateinische Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Dr. Ralf Kauranen, Wissenschaftler an der Abteilung für Finnische Literatur der Universität Turku. Forschungsschwerpunkte: Comicgeschichte unter besonderer Berücksichtigung von Migration sowie transnationalen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.