Show Less
Restricted access

Konflikt und Kooperation

Die Ostsee als Handlungs- und Kulturraum

Edited By Martin Göllnitz, Nils Abraham, Thomas Wegener Friis and Helmut Müller-Enbergs

Seit dem Ende des Kalten Krieges und der Erweiterung der Europäischen Union gerät der Ostseeraum als historische Einheit immer stärker in das Blickfeld von Wissenschaft und Öffentlichkeit. Eine intensive Beschäftigung mit dieser Region macht jedoch recht rasch deutlich, dass nicht nur die „eine Ostsee" existiert, sondern viele Ostseeräume, die in erster Linie durch Kooperationen und Konflikte, Handel und kulturelle Beziehungen sowie den daran beteiligten Protagonisten initialisiert und konstruiert werden.

In dem vorliegenden Band analysieren 23 ExpertInnen aus fünf Ostseeländern und Israel die durchaus unterschiedlichen Raumkonstruktionen und Verflechtungen innerhalb der Ostseeregion, die als ein spannungs- und konfliktreicher Handlungs- und Kulturraum verstanden wird.

Show Summary Details
Restricted access

Tourismus als Instrument kommunaler Außenpolitik: Destination Branding als Teil der internationalen Public Relations von Staaten – am Beispiel von Odsherred in Dänemark (Nils Abraham)

Extract

← 114 | 115 →

Nils Abraham

Tourismus als Instrument kommunaler Außenpolitik: Destination Branding als Teil der internationalen Public Relations von Staaten – am Beispiel von Odsherred in Dänemark

Vor allem in den Sommermonaten Juni, Juli und August reisen jedes Jahr Millionen Deutsche nach Dänemark, um dort ihren Urlaub zu verbringen.1 Vor dem Hintergrund der vielen Erlebnisse im Urlaub, der „schönsten Zeit“ des Jahres, ist davon auszugehen, dass sich die meisten deutschen Touristen nicht bewusst sind, dass sie in dieser Zeit auch Adressaten der dänischen Außenpolitik sind.2 Das wirtschaftliche Interesse Dänemarks an den Urlaubern aus dem einwohner-und finanzstarken Nachbarland ist offensichtlich und vermag für die deutschen Touristen auf der Hand liegen.3 Diese – wie auch die Urlauber aus anderen Ländern – sind jedoch außerdem Objekt der internationalen Public Relations Dänemarks mit ihren unterschiedlichen Instrumenten. Als Zielgruppe der dänischen internationalen Public Relations soll ihnen ein positives Image des Landes Dänemark vermittelt werden. Zugleich sind sie natürlich zudem Multiplikatoren für die Verbreitung dieses Images im Heimatland Deutschland. An der internationalen Public Relations Dänemarks sind viele staatliche wie private Akteure auf unterschiedlichen Ebenen beteiligt. Besonders im Bereich des Tourismus wirken ← 115 | 116 → die Kommunen durch ihre Tourismus- und Gewerbepolitik an der nach außen gerichteten Kommunikation Dänemarks mit. In den vergangenen Jahren hat sich das Tourismusmarketing begrifflich durch die Verwendung der Bezeichnung „Branding“ zur Markenbildung von touristischen Reisezielen an den Bereich des Produktmarketings angenähert. Mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.