Show Less
Restricted access

Forschungsnahes Lehren und Lernen in der Lehrer*innenbildung

Forschungsmethodische Zugänge und Modelle zur Umsetzung

Edited By Mandy Schiefner-Rohs, Gianpiero Favella and Anna-Christin Herrmann

Das Thema des forschungsnahen Lehrens und Lernens ist vor allem durch bildungspolitische Notwendigkeiten der letzten Jahre stärker in den Blick der Hochschulpraxis geraten. Die Lehrer*innenbildung kann diesbezüglich jedoch auf eine lange Tradition zurückschauen. Dieser Herausgeberband möchte die Themenbereiche schulpädagogische Forschungsperspektive und hochschuldidaktische Umsetzungsformen verbinden und richtet sich an Lehrende und Forschende in der Lehrer*innenbildung. Die Publikation unternimmt den Versuch, ebenso Forschungszugänge wie auch hochschuldidaktische Konstruktionen des forschenden Lernens vorzustellen und problemorientiert einzuordnen. Außerdem werden konzeptionelle Entwicklungslinien und fachdidaktische Zugänge abgesteckt. Dabei kommen nationale wie auch internationale Stimmen zu Wort.

Show Summary Details
Restricted access

Forschendes Lehren und Lernen in der Lehrer_innenbildung: Ambivalenzmuster und Ablaufstörungen aus der Perspektive von Studierenden

Forschendes Lehren und Lernen in der Lehrer_innenbildung

Ambivalenzmuster und Ablaufstörungen aus der Perspektive von Studierenden

Extract

Udo Gerheim

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden Ziele, Praxisformen und Begrenzungen der Lehr-/Lernmethode Forschendes Lernen (FL) in der universitären Lehrer_innenbildung diskutiert. Hierzu werden 17 evaluative Gruppendiskussionen mit Lehramtsstudierenden ausgewertet. Ein Schwerpunkt der Analyse liegt in der Bestimmung von Ambivalenzmustern und Lernwiderständen bei den Studierenden in FL-Prozessen.



Abstract

In this paper goals, forms of practice and limitations of the method of research-based learning and teaching in teacher education are discussed. For this purpose, 17 evaluative group discussions with student teachers are evaluated. One focus of the analysis is the determination of ambivalence patterns and learning resistances among students in research-based learning processes.

In diesem Beitrag wird die Lehr-/Lern-Methode des Forschenden Lernens (FL) in der universitären Lehrer_innenbildung auf Masterebene untersucht und diskutiert. Im Kern der Betrachtung steht die programmatische Frage inwieweit hochschuldidaktische Konzepte des Forschenden Lehrens und Lernens sinnvolle, praktikable und didaktisch wirkmächtige Instrumente der Lehrer_innenbildung des 21. Jahrhunderts darstellen, welche Professionalisierungspotenziale damit verbunden werden können und auch welche Begrenzungen die Methode (aktuell) impliziert. Dies setzt einerseits voraus zu bestimmen, wie eine solche Lehrer_innenbildung auszusehen hat – fachlich, pädagogisch, bildungspolitisch – andererseits muss kritisch geprüft werden, welche theoretischen Begründungsmuster für den Erfolg und die didaktische Wirksamkeit von FL angeführt werden und mit welcher empirischen Evidenz sich dies begründen lässt.

In diesem Kontext wird hier die These bzw. empirisch zu prüfende Frage formuliert, dass...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.