Show Less
Restricted access

Jesus, Hauptdarsteller Gottes?

Inszenierung als Schlüssel für einen vernunftgemäßen Glauben

Eberhard Martin Pausch

Der Mensch Jesus kann verstanden werden als Gottes Hauptdarsteller in dem Theaterstück, das Weltgeschichte heißt. Das ist die These dieses Buches. Es gibt historische Indizien dafür, dass er sich selbst so sah, etwa die Nähe der Stadt Nazareth zum antiken Theater in Sepphoris. Die These lässt sich jedoch vor allem semiotisch begründen, wenn man die Person Jesu als ein mehrdimensionales Zeichen versteht. Jesus und seine Jüngerinnen und Jünger machten Glaube, Hoffnung und Liebe als Grunddimensionen menschlicher Existenz sichtbar. Wer ihm nachfolgt, lebt ebenfalls in diesen Dimensionen und erkennt Gott als den Regisseur der Geschichte an. Dessen Hauptdarsteller Jesus ist auch heute noch leibhaft erfahrbar, unter anderem im Leben der Glaubenden und im Geschehen von Gottesdienst und Abendmahl.

Show Summary Details
Restricted access

Anhang: „Der Fänger im Roggen“ – eine Weihnachtsgeschichte

Extract



„13 Und sie brachten Kinder zu ihm, damit er sie anrühre. Die Jünger aber fuhren sie an. 14 Als es aber Jesus sah, wurde er unwillig und sprach zu ihnen: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes. 15 Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. 16 Und er herzte sie und legte die Hände auf sie und segnete sie.“ (Markus 10, 13–16)

1954, vor rund 65 Jahren, erschien der Roman „Der Fänger im Roggen“ (englisch: „The Catcher in the Rye“)142 des amerikanischen Schriftstellers Jerome David Salinger (1919–2010)143 erstmals in deutscher Sprache144. Das Buch zählt schon seit←123 | 124→ langem zur Weltliteratur. Bereits 1962 galt es als „moderner Klassiker“145. Unzählige Schülergenerationen haben darüber Klausuren oder sogar ihre Abiturarbeiten geschrieben.146

Der Titel des Romans geht auf ein Gedicht des schottischen Lyrikers Robert Burns (1759–1796) zurück, in dem der Vers vorkommt: „If a body meet a body coming through the rye“ (= Wenn einer einen andern trifft, der durch den Roggen läuft).147 Der Held von Salingers Roman, der revoltierende Jugendliche Holden Caulfield, meint allerdings irrtümlich, der Text des Liedes laute: „If a body catch a body coming through the rye“ (= Wenn einer einen andern fängt, der durch den Roggen läuft). Und er verbindet diese Liedzeile mit einem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.