Show Less
Restricted access

Migration und Interkulturalität

Theorien – Methoden – Praxisbezüge

Edited By Kerstin Störl

Der massenhafte Zustrom von Menschen aus Syrien, nah- und fernöstlichen Ländern, Afrika und Nicht-EU-Staaten des Balkans, die 2015 und 2016 in Deutschland Asyl suchten, wurde als »Flüchtlingskrise« wahrgenommen. Der vorliegende Band enthält historische, philosophische, kulturwissenschaftliche, psychologische, linguistische und kommunikationswissenschaftliche Studien, die dieses aktuelle Migrationsphänomen und damit im Zusammenhang stehende Kulturkontaktsituationen interdisziplinär und anhand empirischer Daten beleuchten. Das Ziel ist die wissenschaftliche Diskussion anzuregen sowie Praxisvertretern fundierte Argumente anzubieten, um sich mit Missverständnissen in der Bevölkerung auseinander zu setzen, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und den gegenseitigen Respekt voreinander zu fördern.

Show Summary Details
Restricted access

Persönlicher Bericht

Persönlicher Bericht

auf der Jahrestagung der Leibniz-Sozietät zu

Berlin e. V. am 05.10.2017

Extract

Mohamad Haj Ali

Personal reportat the annual meeting of the Leibniz Society of Sciences to Berlin on October 5, 2017

Mohamad Haj Ali, a refugee from Aleppo, Syria, thanks the government and the people of Germany for their help. He continues with a report on the war in Syria and the circumstances of his flight to Germany as well as on the problems of integration. He shows his eagerness to actively participate in problem solving and emphasizes the importance of good education and family reunification.

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Beginn möchte ich Deutschlands Regierung und dem Volk danken. Danke für Ihre Hilfe, die wir leider von unseren Brüdern und Freunden nicht bekamen. Wir danken den Menschen, die uns vor der Zerstörung bewahrt haben.

Wir haben schrecklichen Hunger und Waffengewalt erlebt. Die Geschichte hat gezeigt, dass in der gleichen Zeit, als wir Hilfe erhielten, Aleppo mit allen Arten von Waffen schrecklich bombardiert wurde, Waffen, die von menschlicher Intelligenz aus verschiedenen Ländern entwickelt wurden. Die Geschichte wird berichten, dass ein Volk getötet, verbrannt und vertrieben wurde, weil ein idiotischer Despot-Herrscher viele Armeen und Milizen in das Land geholt hatte.

Wir werden die Güte und Freundlichkeit der Menschen nie vergessen, die uns entgegengebracht wurde, als wir kamen. Aber leider ist der Glanz in den Augen vieler Menschen verschwunden. Das ist auch zurückzuführen auf Aktionen und unmoralisches Verhalten einiger Flüchtlinge....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.