Show Less
Restricted access

Germanistische Diskurs- und Praxisfelder in Mittelosteuropa

Series:

Edited By Annegret Middeke, Doris Sava and Ellen Tichy

Deutsch hat in den Ländern Mittel- und Osteuropas eine lange Tradition. Von der Bedeutung des Deutschen als Fremdsprache in dieser Region ausgehend, zeigt der Sammelband die Ausgestaltung der Deutschlehreraus- und -fortbildung an den Hochschulen in Mittelosteuropa, mögliche Berufsfelder sowie die Motivation des institutionalisierten Deutscherwerbs auf, um das gegenwärtige internationale Profil dieses Faches zu beleuchten. Dabei werden auch curriculare Entwicklungen, aktuelle Herausforderungen und Chancen erfasst, die den Wandel des fachlichen Selbstverständnisses dokumentieren, der eine inhaltliche Neuorientierung des Germanistik-Studiums unumgänglich macht.

Show Summary Details
Restricted access

Tatjana Atanasoska: Deutsch in der Sekundarstufe – das Beispiel „Eksterno Testirajne“ in Mazedonien (FYROM)

Deutsch in der Sekundarstufe – das Beispiel „Eksterno Testirajne“ in Mazedonien (FYROM)

Extract

Tatjana Atanasoska

Abstract: Nowadays, German plays an important role in Macedonia. This article covers the implementation of the “Eksterno Testirajne” (ET) in Macedonia, as well as the experiences and attitudes of the teachers. ET is a standardized test procedure in which pupils starting with the 6th grade have to take part. Their knowledge on two school subjects is tested each year with the purpose of externally examining the teaching staff. Protest against ET from teachers, parents and the students took place all throughout its implementation period. In keeping with the topic of this anthology, ET will only be described in relation to German as a second language.

Keywords: German in Macedonia, “Eksterno Testirajne”, test procedure, examination

In Mazedonien ist Englisch die erste lebende Fremdsprache und Deutsch wird als eine von mehreren zweiten Fremdsprachen zur Wahl angeboten. Jedoch besitzt Deutsch zurzeit einen hohen Stellenwert. In diesem Beitrag wird die Implementierung des „Eksterno Testirajne“ (ET) in Mazedonien (FYROM) und die Erfahrungen und Einstellungen der Lehrer und Lehrerinnen diesbezüglich erfasst. Dabei wird dem Thema des Sammelbands entsprechend das ET nur in Bezug auf Deutsch (als zweite lebende Schulfremdsprache) untersucht. Das ET wurde 2013/2014 von der damaligen mazedonischen Regierung eingeführt. Das ET ist ein standardisiertes Testverfahren, an dem Schülerinnen und Schüler ab der 6. Schulstufe verpflichtend teilnehmen. Jährlich wurden ihre Kenntnisse in zwei Schulfächern überprüft, wobei das ausgesprochene Ziel des ET eine externe Qualitätskontrolle der Lehrerkräfte war. Während...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.