Show Less
Restricted access

Die rechtlichen Rahmenbedingungen der Sterbehilfe unter besonderer Berücksichtigung der Sterbehilfe bei Minderjährigen

Series:

Kristin Pauly

Niemand fragt, ob man geboren werden möchte. Hat der Mensch dann immerhin das Recht, frei über sein Ableben zu entscheiden?

Diese Frage bildet den Kern der Diskussion, ob Sterbehilfe verboten bleiben, geduldet oder erlaubt werden sollte. Während Deutschland die rechtlichen Rahmenbedingungen der Sterbehilfe sehr restriktiv gestaltet, haben insbesondere Belgien und die Niederlande jeweils ein umfassendes Sterbehilfegesetz ausgearbeitet. Um das undurchsichtige Geflecht der deutschen Rechtsordnung aufzulösen und das medizinische Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen zu stärken, bietet es sich an, von den Nachbarländern zu lernen, Vor- und Nachteile abzuwägen und eine ethisch sowie juristisch vertretbare Lösung für Deutschland zu entwickeln, die insbesondere auch Minderjährige berücksichtigt.

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract



Ahrens, Petra-Angela/ Wegner, Gerhard: Die Angst vorm Sterben – Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage zur Sterbehilfe, Online Ressource, Hannover 2015

Ambrosy, Heike/ Löser, Angela Paula: Entscheidung am Lebensende, Hannover 2006

Anderheiden, Michael/ Eckart, Wolfgang U. (Hrsg.): Handbuch Sterben und Menschenwürde, Berlin 2012

Arzt, Gunther: Recht auf den eigenen Tod?, in: JR 1986, 309–314

Bamberger, Heinz Georg u.a. (Hrsg.): Beck’scher Onlinekommentar BGB, 43. Auflage, München 2017

Baumann-Köhler, Margit/ Frühwald, Michael C./ Jürgens, Heribert: Palliative Sedierung am Lebensende von Kindern und Jugendlichen mit Krebserkrankungen – eine Bestandsaufnahme in: Zeitschrift für Palliativmedizin 2010, 11 – D3_2

Baumann, Jürgen u.a.: Alternativentwurf eines Gesetzes über Sterbehilfe, Stuttgart/ New York 1986

Bayer, Bernhard: Kinder- und Jugendhospizarbeit: das Celler Modell zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung, Gütersloh 2009

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.