Show Less
Restricted access

Das griechische Immobilienrecht

Eine rechtsvergleichende Darstellung in Bezug auf das deutsche Recht

Series:

Panagiotis Kabolis

Das griechische Grundstücksrecht befindet sich heute im Umbruch. Vor allem führt die Einführung des Grundbuchsystems in Griechenland grundlegende Änderungen im veralteten Corpus des Sachenrechts mit positiven Auswirkungen auf die Rechtssicherheit herbei. Zugleich ist dies mit einer ganzen Reihe von neuen Rechtsinstituten und Herausforderungen verbunden, die die griechische Rechtsordnung zu bewältigen hat. Dieses Buch liefert eine Darstellung des modernen griechischen Sachenrechts der Immobilien auf neuestem Stand. Es befasst sich mit der Entwicklung und der Funktion der Rechtsinstitute betreffend die Begründung, Übertragung und Belastung von dinglichen Rechten an Grundstücken durch eine dialektische Gegenüberstellung der griechischen und der deutschen Vorschriften, so dass sich dem ausländischen Rechtsanwender eine gründliche theoretische wie auch praktische Einsicht in das Thema eröffnet.

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel III – Der Besitz

Kapitel III – Der Besitz

Extract

Art. 974 Begriff des Besitzes und der Detention

Wer die natürliche Herrschaft über die Sache erlangt hat (Detention), ist Besitzer der Sache, wenn er die Herrschaft mit dem Willen, die Sache zu eigen zu haben, ausübt.

Art. 975 Besitz an einem Recht oder quasi Besitz

Bei dem Pfandrecht und bei Dienstbarkeiten besteht der Besitz in der Ausübung dieser Rechte mit dem Willen eines dazu Berechtigten.

Art. 976 Erwerb des Besitzes

Bei einer Sache, die sich im Besitz eines anderen befindet, wird der Besitz durch Übergabe mit dem Willen des Besitzers erworben. Die Einigung des bisherigen Besitzers und des Erwerbers genügt jedoch zum Erwerb, wenn der Erwerber in der Lage ist, die Gewalt über die Sache auszuüben.

Art. 977

Eine Übergabe an den Erwerber liegt auch vor, wenn zwischen ihm und dem bisherigen Besitzer vereinbart wird, dass dieser oder ein Dritter aufgrund eines bestimmten Rechtsverhältnisses in der Detention der Sache bleibt. Dem Dritten gegenüber wird in diesem Fall der Besitz an den Erwerber von dem Zeitpunkt an übertragen, in dem dies dem Dritten vom bisherigen Besitzer bekannt wird.

Art. 978

Bei Waren und im Allgemeinen bei beweglichen Sachen, die in einem Lager gelagert oder von einem Frachtführer unter Ausstellung eines Lagerscheins oder eines Konnossements übernommen wurden, erfolgt die Übertragung ihres Besitzes durch Übertragung des Lagerscheins oder des Konnossements.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.