Show Less
Restricted access

Transkulturelle Perspektiven in der Bildung – Transcultural Perspectives in Education

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg

Dieser Band dokumentiert eine Reihe von ausgewählten Beiträgen der XXII. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz Bildungsreform und Lehrerausbildung zum Thema »Transkulturelle Perspektiven in der Bildung«, die vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Republik Litauen und der Vilnenser Akademie für Bildungswissenschaften der Vytautas Magnus Universität in Kaunas (VDU) gemeinsam konzipiert und veranstaltet wurden. Im Fokus standen der Diskurs kulturwissenschaftlicher Bildungsforschung und der Austausch von Beispielen transkultureller pädagogischer Praxis in der Hochschul- und Schulbildung. Der Erwerb dieser interaktiven Kompetenzen in der kulturwissenschaftlichen Forschung ist Voraussetzung für die Bildung einer Identität, die den Herausforderungen unserer Gesellschaft im kommenden Jahrzehnt gerecht wird.

This volume presents a series of selected contributions from the XXIInd International Scientific Conference on The Reform of Education and Teacher’s Training dealing with the topic »Transcultural Perspectives in Education«, which was conceived and organized by the Ministry of Education and Science of the Republic of Lithuania together with the Vilnius Academy of Educational Science at Vytautas-Magnus-University in Kaunas (VDU). The focus of attention was the discourse on research in cultural studies and the exchange of examples of transcultural pedagogical practice in Higher and Secondary Education. The acquisition of interactive competencies in cultural research is a prerequisite for the formation of identity in order to meet the challenges our society will be facing in the coming decade.

Show Summary Details
Restricted access

Sigvard Clasen: Kulturverflechtung in globalen Unternehmen

Kulturverflechtung in globalen Unternehmen

Extract

Sigvard Clasen

Abstract: Enterprising work is – by far – not only orientated on economic and financial figures. Merely each decision and each step of realizing includes a certain scope of cultural thinking and feeling. In particular this phenomena finds its expression within the circle of world-wide co-operating companies. They are combined within a network of cultural particularities and understanding.

Keywords: Cultural thinking and feeling, network of cultural particularities

Jede Institution ist ein Träger von Kultur. Das beginnt mit ihren Aufgaben, mündet aber auch sofort in deren Umsetzung in praktische Resultate und dabei vor allem in den Beziehungskreis der in ihr eingebundenen Mitarbeiter und ihr zugehörigen Kontaktadressen.

Für jedes wirtschaftlich geführte Unternehmen ist das ein in seinen Kern hineingreifendes Phänomen. Die Frage nach der darin gelebten Kultur stellt sich zwar nicht fortwährend explizit. Aber ihre Bedeutung ist – nach innen wie nach außen – permanent beachtungsbedürftig. Und das umso mehr, je kritischer ein Wirtschaftsunternehmen betrachtet wird, – von seiner Außenwelt, von seinen Geschäftspartnern und insbesondere von seinen Mitarbeitern. Daraus erwächst dann oftmals geradezu spontan die Grundfrage: Wie steht es eigentlich mit der konkreten unternehmerischen Kultur? Ist sie genügend überzeugend und zukunftstragend? Ist sie innerbetrieblich motivierend? Ist sie außerbetrieblich positiv beeindruckend?

Denn unternehmerische Kultur manifestiert sich nicht nur betrieblich intern, sondern im besonderen Maße in ihren Außenbeziehungen. Das wird sichtlich erkennbar in den heute verbreitet global agierenden Gesellschaften, in die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.