Show Less
Restricted access

Die Entwicklung der Parteienrechtslehre

Eine Untersuchung der demokratischen Vorgaben des deutschen Parteienrechts und seiner Rezeption in Taiwan

Series:

Ren-Jyun Huang

Der Autor untersucht die Ideengeschichte der Parteienkontrolle und den Strukturwandel des Parteienrechts in Deutschland und Taiwan. Auf dieser Grundlage könnten sich die wehrhafte Demokratie, die parteienstaatliche Demokratie und die Konkurrenzdemokratie als Entstehungsorte des grundlegenden Parteienrechts erweisen. Die demokratischen Vorgaben des deutschen Parteienrechts werden in dem Dialog zwischen der VDStRL und dem BVerfG analysiert. Hierbei zeigt sich, dass der Charakter des Parteienrechts präventiv, an den jeweiligen Fall angepasst und pragmatisch ist. Jeder der erörterten Ansätze des Parteienrechts wirft wiederum eine Reihe neuer Problematiken im demokratischen Leben auf, daher findet das „Versteckspiel" des Staatrechts mit den Parteien kein Ende.

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis

Extract

Achterberg, Norbert, Parlamentsrecht, Tübingen, Mohr, 1984.

Alexy, Robert, Theorie der Grundrechte, Baden-Baden, Nomos, 1985.

– Theorie der juristischen Argumentation: die Theorie des rationalen Diskurses als Theorie der juristischen Begründung, 3. Aufl., Frankfurt am Main, Suhrkamp, 1996.

Anschütz, Gerhard, Die Verfassung des Deutschen Reiches vom 11. August 1919: ein Kommentar für Wissenschaft und Praxis, 3. Bearbeitung, 10. Aufl., Berlin, Stilke, 1929.

Anthony, Downs, Ökonomische Theorie der Demokratie, Tübingen: J.C.B. Mohr, 1968.

Arzheimer, Kai, Politikverdrossenheit. Bedeutung, Verwendung und empirische Relevanz eines politikwissenschaftlichen Begriffs, Wiesbaden, Westdt.-Verl, 2002.

von Arnim, Hans Herbert, Die Partei, der Abgeordnete und das Geld, Mainz, v. Hase & Koehler, 1991.

– Demokratie ohne Volk: Plädoyer gegen Staatsversagen, Machtmissbrauch und Politikverdrossenheit, München, Knaur, 1993.

– Wem steht das Vermögen der DDR-Parteien zu?, Nomos, 1993.

– Fetter Bauch regiert nicht gern: die politische Klasse – selbstbezogen und abgehoben, München, Kindler, 1997.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.