Show Less
Restricted access

Arnold Zweig zum fünfzigsten Todestag

Series:

Edited By Krzysztof Kłosowicz

Dieses Buch umfasst Studien zum Leben und Werk des in der schlesischen Stadt Glogau geborenen Schriftstellers Arnold Zweig. Ziel der Veröffentlichung ist es, des ein wenig in Vergessenheit geratenen Autors fünfzig Jahre nach dem Tod zu gedenken und seinen umfangreichen Nachlass im Lichte der literatur- bzw. kulturwissenschaftlichen sowie komparatistischen Fragestellungen wieder in den Fokus der Diskussion zu stellen. Daher bietet das Buch sowohl einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand als auch eine Fülle an neuen Forschungsanstößen.

Show Summary Details
Restricted access

Michał Skop: Arnold Zweig in der oberschlesischen Presse nach 1945

Arnold Zweig in der oberschlesischen Presse

nach 1945

Extract

Michał SkopUniwersytet Śląski (Katowice)

Ziel des vorliegenden Artikels ist es, einen wissenschaftlichen Blick auf die Rezeption der literarischen Tätigkeit Arnold Zweigs vorwiegend in der oberschlesischen Presse nach dem Zweiten Weltkrieg zu werfen. Es ist nicht beabsichtigt, die in den Zeitungen und anderen Periodika publizierten Notizen, Skizzen, Feuilletons, Besprechungen und Rezensionen kritisch zu bewerten, sondern lediglich diese in chronologischer Reihenfolge zu verzeichnen und den Leser auf einige ausgewählte Pressetexte aufmerksam zu machen. Daher soll dieser Text als eine chronologische Skizze verstanden werden, die nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Die ersten Rezensionen und Buchbesprechungen über das literarische Werk Arnold Zweigs in oberschlesischen Zeitungen und Zeitschriften reichen in die 1920er und 1930er Jahre zurück1 und beziehen sich auf Übersetzungen verschiedener Werke Zweigs ins Polnische: Die Novellen um Claudia (1912, poln. Übers. 1928, Klaudia), Streit um den Sergeanten Grischa (1927, poln. Übers. 1930, Spór o sierżanta Griszę), Pont und Anna (1928, poln. Übers. 1933, Pont i Anna), Junge Frau von 1914 (1931, poln. Übers. 1933, Młoda kobieta z roku 1914), Spielzeug der Zeit (1933, poln. Übers. 1934 Igraszka czasu), Erziehung vor Verdun (1935, poln. Übers. 1937, Wychowanie pod Verdun), Einsetzung eines Königs (1937, poln. Übers. 1939, Intronizacja),2 die in renommierten Verlagen in Warschau (Ars, Mewa, Rój) und Lemberg (Globus) publiziert wurden.

Obwohl unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg die deutsche Literatur und Kultur vor allem in Oberschlesien zensiert wurde, erschienen erste Artikel über deutsche Schriftsteller sowie einige...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.