Show Less
Restricted access

Rumäniendeutsche Seinszusammenhänge und weitläufigere Bezüge

Literarische Kommunikation in der deutschsprachigen Literatur Rumäniens - das Fallbeispiel Joachim Wittstock

Edited By Maria Sass, Olivia Spiridon and Stefan Sienerth

Dieser Band beleuchtet am Einzelbeispiel des in Hermannstadt/Sibiu lebenden Schriftstellers Joachim Wittstock größere Zusammenhänge der deutschen Minderheitenliteratur in Rumänien. Einblicke in biografische Episoden, persönliche Erinnerungen an den Autor und Analysen seines Werkes wie des sozio-kulturellen Umfeldes bestimmen die thematische Breite dieser Veröffentlichung. Literaturwissenschaftler aus Deutschland und Rumänien, darunter viele Weggefährten und Freunde Joachim Wittstocks, nehmen den 80. Geburtstag des Schriftstellers und Literaturhistorikers zum Anlass, ein erhellendes Licht auf sein Werk und auf den deutschen Literaturbetrieb in Rumänien in den 1970er und 1980er Jahren zu werfen. Sie zeigen Möglichkeiten und Mechanismen auf, wie eine Minderheitenliteratur in einer der repressivsten kommunistischen Diktaturen Osteuropas unter schweren Bedingungen fortbestehen und grenzübergreifende literarische Netzwerke aufrechterhalten konnte. Und nicht zuletzt schildern sie, unter welchen Bedingungen ihre Akteure lebten, schrieben, miteinander kommunizierten und dem Druck der Zensur Widerstand leisteten.

Show Summary Details
Restricted access

Nora Iuga (Bukarest): Bleib so, wie Du bist

Bleib so, wie Du bist

Extract

Nora Iuga (Bukarest)

Abstract: The material is entitled “Remain as you are” and it consists of very subjective impressions that Joachim Wittstock has made on the author, she herself being an important Romanian poet, essayist and translator. The world of J. W. is an academic one, but Nora Iuga also names him a “dancing philosopher”, a player with words and a street musician in a very personal way. The article concludes that J. W. is eagerly interested in discovering his roots and the past of the minority he belongs to. N. Iuga considers him to be the most original and interesting German academic poet and writer living in Romania and she reveals the height and at the same time the depth of his ideas wishing him all the best for the successful future he deserves, in spite of his famous modesty.

Keywords: subjective impressions about Joachim Wittstock, academic world, minority, German poet

Wer ist dieser große Mann, dieser schlanke, vornehme, blasse, immer frisch rasierte Mann, der so nobel die Suppe mit dem Schöpflöffel in die Teller der Damen, die an seinem Tisch sitzen, einschenkt? Wer ist dieser flinke Läufer, dieser weißhaarige Windhund, der gerade den Großen Ring mit der Geschwindigkeit eines TGV überquert? Wer ist dieser Dr. Faustus, der sogar den Mephistopheles belehrt, wie ein richtiger Lord sich beim Golf, auf dem Markt, in der U-Bahn, beim Zahnarzt oder im Schwimmbad zu benehmen hat. Ja, manchmal habe ich...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.