Show Less
Restricted access

Rumäniendeutsche Seinszusammenhänge und weitläufigere Bezüge

Literarische Kommunikation in der deutschsprachigen Literatur Rumäniens - das Fallbeispiel Joachim Wittstock

Edited By Maria Sass, Olivia Spiridon and Stefan Sienerth

Dieser Band beleuchtet am Einzelbeispiel des in Hermannstadt/Sibiu lebenden Schriftstellers Joachim Wittstock größere Zusammenhänge der deutschen Minderheitenliteratur in Rumänien. Einblicke in biografische Episoden, persönliche Erinnerungen an den Autor und Analysen seines Werkes wie des sozio-kulturellen Umfeldes bestimmen die thematische Breite dieser Veröffentlichung. Literaturwissenschaftler aus Deutschland und Rumänien, darunter viele Weggefährten und Freunde Joachim Wittstocks, nehmen den 80. Geburtstag des Schriftstellers und Literaturhistorikers zum Anlass, ein erhellendes Licht auf sein Werk und auf den deutschen Literaturbetrieb in Rumänien in den 1970er und 1980er Jahren zu werfen. Sie zeigen Möglichkeiten und Mechanismen auf, wie eine Minderheitenliteratur in einer der repressivsten kommunistischen Diktaturen Osteuropas unter schweren Bedingungen fortbestehen und grenzübergreifende literarische Netzwerke aufrechterhalten konnte. Und nicht zuletzt schildern sie, unter welchen Bedingungen ihre Akteure lebten, schrieben, miteinander kommunizierten und dem Druck der Zensur Widerstand leisteten.

Show Summary Details
Restricted access

Dumitru Chioaru (Hermannstadt/Sibiu): Auf der Suche nach verlorenen Schatten

Auf der Suche nach verlorenen Schatten

Extract

Dumitru Chioaru (Hermannstadt/Sibiu)

Abstract: Starting from Peter Gottliebs merkwürdige Reise (tr.n. Peter Gottlieb’s Strange Trip) by Joachim Wittstock, a masterpiece emerging from biographical inspiration and at the same time a reply to Adelbert von Chamisso’s Peter Schlemihls wundersame Geschichte (tr.n. Peter Schlemihl’s Strange Story), the article compares the two stories, exposing similitudes and differences of perspective, vision and style in the elaboration over the pact humans make with the devil at the cost of their soul respectively their shadow.

Keywords: Joachim Wittstock, Peter Gottliebs merkwürdige Reise, Übersetzung, Nora Iuga, Adelbert von Chamisso, Peter Schlemihls wundersame Geschichte, comparative reading, problematics of identity

In seinem 80. Lebensjahr nimmt Joachim Wittstock als Dichter, Prosaautor, Essayist, Literaturgeschichtler und Übersetzer einen besonderen Stellenwert in der rumäniendeutschen Literatur ein. Unter seinen Erzählungen ist Peter Gottliebs merkwürdige Reise: Eine Märchennovelle ein biografisch inspiriertes Meisterwerk und eine Anspielung auf Peter Schlemihls wundersame Geschichte des deutschen Spätromantikers französischer Herkunft Adelbert Chamisso (1781–1838), was zu einer vergleichenden Lektüre herausfordert.

Diese Erzählung erschien, wie Joachim Wittstock im Vorwort der von Nora Iuga gezeichneten Übersetzung ins Rumänische1 betont, zuerst in der Zeitschrift Neue Literatur (Heft 11–12/1988) und später im Prosaband Spiegelsaal: Skizzen, Erzählungen (Kriterion 1994, 275 S.). Der Verfasser schildert darin, wie die Prosa über die Suche nach dem verlorenen Schatten auf einer Reise nach Deutschland unter dem Einfluss Chamissos entstand. Darin bringt Wittstock, als intendierte Parallele zur romantischen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.