Show Less
Restricted access

Nach der Regierungsbildung – vor den Reformen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich

23. Bad Orber Gespräche über kontroverse Themen im Gesundheitswesen

Series:

Edited By Eberhard Wille

Dieser Band der Bad Orber Gespräche 2018 enthält die erweiterten Referate eines interdisziplinären Workshops zum Thema  «Nach der Regierungsbildung – vor den Reformen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich». Vertreter des Deutschen Bundestages, des Gemeinsamen Bundesausschusses, des GKV-Spitzenverbandes, der Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der pharmazeutischen Industrie und der Wissenschaft erörtern den Reformbedarf im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich.

Show Summary Details
Restricted access

Jonas Schreyögg: Die Weiterentwicklung der Krankenhausfinanzierung in Deutschland

Die Weiterentwicklung der

Krankenhausfinanzierung in Deutschland

Extract

Jonas Schreyögg

Die stationäre Versorgung in Deutschland und dabei insbesondere die Finanzierung stehen vor erheblichen Herausforderungen. Diese Herausforderungen seien im Folgenden kurz skizziert. Anschließend erfolgt eine Darstellung möglicher Lösungen zur nachhaltigen Finanzierung von Krankenhausleistungen.

Um die Problemlage der stationären Versorgung zu charakterisieren, ist es hilfreich, zunächst das deutsche Preis-Mengen Phänomen zu verstehen. Deutschland hat im internationalen Vergleich aller OECD Staaten die höchsten Fallzahlen in der akutstationären Versorgung. In den meisten anderen OECD Staaten sind die Fallzahlen seit vielen Jahren, auch aufgrund von Programmen zur Ambulantisierung z.B. in Frankreich und den Niederlanden, gefallen oder zumindest konstant geblieben. In Deutschland sind die stationären Krankenhausfälle demgegenüber seit dem Jahre 2005 stark angestiegen (Abb. 1).



Abbildung 1: Stationäre Fallzahlen im internationalen Vergleich

Quelle: OECD Health Statistics 2018, Hospital aggregates, Curative (acute) care

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, weshalb Deutschland trotz der OECD weit höchsten Fallzahlen bei den pro Kopf Krankenhausausgaben nur im oberen Mittelfeld der OECD Länder liegt (OECD, 2018). Dies hängt damit zusammen, dass Deutschland im Vergleich zu anderen OECD Ländern relativ geringe Preise pro Fall aufweist. Ländervergleiche in Bezug auf Preise für stationäre Leistungen bestätigen diese These regelmäßig (Koechlin et al., 2010; Koechlin et al., 2014). Eine OECD Studie von Koechlin et al. (2010) hat beispielsweise Preisunterschiede für 24 stationäre Leistungen in 14...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.