Show Less
Restricted access

Brückenschläge Nord: Landeskunde an der Schnittstelle von Schule und Universität

Beiträge zur 4. Konferenz des Netzwerks «Landeskunde Nord» in Tallinn am 26./27. Januar 2018

Series:

Edited By Frank Thomas Grub and Maris Saagpakk

2012 wurde das Netzwerk Landeskunde Nord gegründet, dessen Ziel es ist, Forschung und Lehre zur Landeskunde des Deutschen als Fremdsprache, insbesondere in den nordischen und den baltischen Ländern voranzutreiben. Die Publikation knüpft an die bereits erschienenen Bände Landeskunde Nord, Perspektive Nord und Spektrum Nord an und bietet weitere Beiträge zur wissenschaftlichen Theoriebildung in Verbindung mit unterrichtspraktischen Reflexionen und Projektvorstellungen. Dabei werden u.a. Brücken zwischen den verschiedenen Ebenen der Bildungssysteme geschlagen. Die Beiträge nehmen international geführte Fachdiskussionen u.a. zu Erinnerungsorten, Linguistic Landscapes und zum kreativen Schreiben auf und haben auch deshalb über die nordischen und baltischen Länder hinaus Bedeutung.

Show Summary Details
Restricted access

Essen als Kultur: Ein Bericht über ein interkulturelles DaF-Online-Projekt (Maren Eckart)

Extract

Maren Eckart

Essen als Kultur: Ein Bericht über ein interkulturelles DaF-Online-Projekt

„Der Mensch ist, was er ißt.“

(Ludwig Feuerbach in seiner Rezension der Lehre der Nahrungsmittel. Für das Volk von Jakob Moleschott, 1850)

Zusammenfassung: Der Beitrag fokussiert auf ein kleineres Deutsch-als-Fremdsprache-Online-Projekt zum interkulturellen Lernen, das im Zeitraum Herbst 2016 – Frühjahr 2018 in einer Zusammenarbeit der Högskolan Dalarna (Schweden) mit dem Sprachenzentrum der Universität Tampere (Finnland) zum Thema Essen/Esskultur in vier jeweils modifizierten Durchgängen durchgeführt wurde. Es wird nicht nur das Potential des Themas für die Lehre des Deutschen als Fremdsprache untersucht, sondern auch auf Probleme hingewiesen, die sich bei der Planung und Durchführung des Projekts ergeben haben. Die Anregung zu dem Projekt geht auf den Vortrag Deutsch, das auf der Zunge zergeht von Doris Wagner zurück, die in ihrem „Projektvorschlag zum Thema Esskultur in Kombination mit der deutschen Sprache“ für die Realisierung „auch eine virtuelle Durchführung unter Beteiligung von DaF-Studierenden unterschiedlicher Universitäten“1 für denkbar hält. Das Projekt zielte zum einen darauf, die Sprach- und interkulturelle Kommunikationskompetenz der Studierenden zu fördern und diente zum anderen der inhaltlichen Kompetenzerweiterung. Die Erarbeitung und Präsentation von Themenbereichen zum Lernfeld ‚Essen als Kultur‘ mündete in Diskussionen über identitätsstiftende Merkmale, die mit Ernährung verbunden sind. Das Projekt ist als prozessuale Lernerfahrung im Rahmen des Studiums des Deutschen als Fremdsprache zu betrachten – ohne Anspruch darauf zu erheben, dass...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.