Show Less
Open access

Brückenschläge Nord: Landeskunde an der Schnittstelle von Schule und Universität

Beiträge zur 4. Konferenz des Netzwerks «Landeskunde Nord» in Tallinn am 26./27. Januar 2018

Series:

Edited By Frank Thomas Grub and Maris Saagpakk

2012 wurde das Netzwerk Landeskunde Nord gegründet, dessen Ziel es ist, Forschung und Lehre zur Landeskunde des Deutschen als Fremdsprache, insbesondere in den nordischen und den baltischen Ländern voranzutreiben. Die Publikation knüpft an die bereits erschienenen Bände Landeskunde Nord, Perspektive Nord und Spektrum Nord an und bietet weitere Beiträge zur wissenschaftlichen Theoriebildung in Verbindung mit unterrichtspraktischen Reflexionen und Projektvorstellungen. Dabei werden u.a. Brücken zwischen den verschiedenen Ebenen der Bildungssysteme geschlagen. Die Beiträge nehmen international geführte Fachdiskussionen u.a. zu Erinnerungsorten, Linguistic Landscapes und zum kreativen Schreiben auf und haben auch deshalb über die nordischen und baltischen Länder hinaus Bedeutung.

Show Summary Details
Restricted access

Die deutsche Briefmarke als Kulturträger: Zum Einsatz von Briefmarken in der Lehre des Deutschen als Fremdsprache (Doris Wagner)

Extract

Doris Wagner

Die deutsche Briefmarke als Kulturträger: Zum Einsatz von Briefmarken in der Lehre des Deutschen als Fremdsprache

Zusammenfassung: Der Beitrag versteht sich als Anregung für die Verwendung von deutschen Briefmarken im universitären Deutsch als Fremdsprache-Unterricht. Briefmarken werden verstanden als Kulturträger und repräsentieren somit ein Land, einen Staat bzw. eine Nation sowohl nach innen als auch nach außen. Aufgrund dieser Eigenschaften sind sie besonders für den Einsatz im Landeskundeunterricht geeignet. Mit ihrer Hilfe lässt sich ein bestimmtes Thema eröffnen, ergänzen oder vertiefen. Außerdem eignen sie sich zur kontrastiven Betrachtung, was ein wichtiger Aspekt im Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht an der Universität Turku ist. Im vorliegenden Beitrag wird kurz die Geschichte der Briefmarken, ihre Entwicklung in Deutschland bis zum heutigen Tag und die Zuständigkeit für die Herausgabe von deutschen Briefmarken betrachtet. Ein Exkurs zeigt, wie Briefmarken auch zu Propagandazwecken missbraucht werden konnten. Der Exkurs sowie die zahlreichen Beispiele sollen als Anregung für den Einsatz von Briefmarken in der Lehre dienen. Nach einer Beschreibung zur Struktur des Landeskundeunterrichts an der Universität Turku wird am Beispiel der Briefmarke „175 Jahre Deutschlandlied“ konkret gezeigt, wie in einer Unterrichtseinheit das Thema „Deutsche Nationalhymne“ behandelt wurde.

Schlüsselbegriffe: Briefmarken, Deutsch als Fremdsprache, Landeskunde, Kultur, kollektive Erinnerung, Erinnerungsorte

Abstract: This contribution seeks to foster the use of German stamps as a part of the DaF (Deutsch als Fremdsprache, German as a foreign language) education at the...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.