Show Less
Restricted access

300 Jahre deutsch-türkische Freundschaft

Stand und Perspektiven

Edited By Erol Esen, Fahri Türk and Franziska Trepke

Der Sammelband präsentiert die Ergebnisse eines Symposiums, das vom 18.–20. Oktober 2018 in Antalya (Türkei) stattfand und von der Akdeniz Universität (Antalya, Türkei), der Trakya Universität (Edirne, Türkei), vom Informationszentrum des Deutschen Akademischen Austauschdienstes – DAAD (Ankara) und von der Konrad-Adenauer-Stiftung Derneği (Ankara) gemeinsam durchgeführt wurde. Anlass war das 300-jährige Jubiläum der deutsch-türkischen Beziehungen. Diese wurden durch ein Schreiben des Osmanischen Sultans an den preußischen König Friedrich Wilhelm I. eingeleitet, die in den dreihundert Jahren in vielfältige Kooperationen und ein militärisches Bündnis mündeten. Auf der dreitägigen Veranstaltung diskutierten Wissenschaftler*innen, Expert*innen sowie Praktiker*innen aus Deutschland und der Türkei über unterschiedliche Bereiche und Kooperationsfelder in Geschichte und Gegenwart. In dem Sammelband behandeln insgesamt 20 Beiträge ein breites Spektrum an Themen und Zeitabschnitten, die neben der politischen, wirtschaftlichen und militärischen Zusammenarbeit aus der Vorrepublikzeit beider Länder auch die Gegenwartsthemen wie das der europäischen Integration und der Migration und Integration aus beidseitiger Perspektive diskutieren.

Show Summary Details
Restricted access

Autorenangaben

Autorenangaben

Extract

Die HerausgeberErol Esen ist Professor für Politische Wissenschaften. Er studierte an der Universität Bonn und wurde mit einer Dissertation über EU-Türkei-Beziehungen promoviert. Er ist Dozent an der Akdeniz Universität in Antalya (Türkei) und hat viele Jahre das Zentrum für Europäische Studien und den Fachbereich für Politische Wissenschaften und Öffentliche Verwaltung geleitet. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u. a. europäische Integration, Kommunalverwaltungen, Migration und transkulturelle Prozesse.

Fahri Türk ist Professor für Politische Wissenschaften. Er studierte an der Freien Universität Berlin und promovierte über deutsche Rüstungsindustrie in ihren Türkeigeschäften 1871–1914. Er ist Dozent am Fachbereich für Politikwissenschaften der Universität Trakya in Edirne. Professor Türk ist Herausgeber einer internationalen Fachzeitschrift sowie Mitautor von zahlreichen Büchern und Sammelbänden. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u. a. Zentralasien, Außenpolitik der Türkei und deutsch-türkische Beziehungen.

Franziska Trepke leitet seit 2018 das DAAD-Informationszentrum in Ankara und war zuvor als DAAD-Lektorin an der Middle East Technical University in Ankara tätig. Sie studierte Germanistik, Psychologie und Deutsch als Fremdsprache an der Freien Universität in Berlin. Längere Auslandsaufenthalte zu Studien- und Arbeitszwecken führten sie nach Portugal, Indonesien und Aserbaidschan. Vor ihrer Tätigkeit in der Türkei lehrte sie an der Universidade do Estado de Rio de Janeiro (UERJ) in Rio de Janeiro / Brasilien.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.