Show Less
Restricted access

Tendenzen der Gegenwartsliteratur

Literaturwissenschaftliche und literaturdidaktische Perspektiven

Edited By Marijana Jeleč

Dieses Buch versteht sich sowohl aus literaturwissenschaftlicher als auch aus literaturdidaktischer Perspektive als Beitrag zur Erkundung zeitgenössischer literarischer Produktion. Er verfolgt damit eine doppelte Intention: Einerseits möchte er aus literaturwissenschaftlicher Perspektive Konturen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zeichnen und damit neue Tendenzen aufdecken, andererseits möchte er Möglichkeiten ihrer methodisch-didaktischen Umsetzung im schulischen und universitären Literaturunterricht aufzeigen – auch um zum Stand der Literaturdidaktik als wissenschaftliche Disziplin beizutragen.

Show Summary Details
Restricted access

Lisa-Marie Strehle: Das Dorf als literarischer Seismograph der Gegenwart? Juli Zehs Unterleuten (2016) und Lukas Rietzschels Mit der Faust in die Welt schlagen (2018)

Das Dorf als literarischer Seismograph der Gegenwart? Juli Zehs Unterleuten (2016) und Lukas Rietzschels Mit der Faust in die Welt schlagen (2018)

Extract

Lisa-Marie Strehle

Abstract: Der Aufsatz untersucht die Konstruktion und Funktion des Dorfraumes in den Romanen Unterleuten (2016) von Juli Zeh und Mit der Faust in die Welt schlagen (2018) von Lukas Rietzschel. Neben sozialpolitischen Entwicklungen der Stadt-Land-Differenz wird in den Analysen der Primärtexte herausgestellt, dass das Dorf als literarischer Seismograph der Gegenwart gegenläufige Tendenzen hervorhebt. Während in Unterleuten eine Neujustierung des Dorfraumes in den Vordergrund gestellt wird, zeigt Mit der Faust in die Welt schlagen, wie die Figuren jede Neuordnung negieren und sie durch Gewalt verhindern.

Schlüsselwörter: Dorf, DDR, Globalisierung, Strukturwandel, Neujustierung, Zerstörung, 

Abstract: The article outlines the construction and function of small villages in contemporary German literature. Therefore it focusses on the novels Unterleuten (2016) by Juli Zeh and Mit der Faust in die Welt schlagen (2018) by Lukas Rietzschel. The article points out the difference between the development of small villages and cities in Germany. Furthermore, it shows how both Unterleuten and Mit der Faust in die Welt schlagen accentuate divergent views on the role of small villages and how these views are transformed in the novels.

Keywords: village, GDR, globalization, structural change, readjustment, destruction, 

Mit ihrer Äußerung, der Ausbau der Dateninfrastruktur auf 5G sei „nicht an jeder Milchkanne notwendig“ (Schmidt 2018, Web), sorgte die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek 2018 in einem Interview mit der Agentur Reuters für Empörung. Gleichwohl die Relativierung stark aus dem Kontext ihrer weiteren Ausführungen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.