Show Less
Restricted access

Tendenzen der Gegenwartsliteratur

Literaturwissenschaftliche und literaturdidaktische Perspektiven

Edited By Marijana Jeleč

Dieses Buch versteht sich sowohl aus literaturwissenschaftlicher als auch aus literaturdidaktischer Perspektive als Beitrag zur Erkundung zeitgenössischer literarischer Produktion. Er verfolgt damit eine doppelte Intention: Einerseits möchte er aus literaturwissenschaftlicher Perspektive Konturen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zeichnen und damit neue Tendenzen aufdecken, andererseits möchte er Möglichkeiten ihrer methodisch-didaktischen Umsetzung im schulischen und universitären Literaturunterricht aufzeigen – auch um zum Stand der Literaturdidaktik als wissenschaftliche Disziplin beizutragen.

Show Summary Details
Restricted access

Angaben zu den Autorinnen und Autoren

Angaben zu den Autorinnen und Autoren

Extract

Jun.-Prof. Dr. Karina Becker, M. A., Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, studierte Deutsch, Latein, Philosophie, Angewandte Kulturwissenschaften an der WWU Münster (2002-2008). Promotion mit einer Dissertation über Goethes literarischen Fragmente (2012), Zweites Staatsexamen für die Sekundarstufen II/I (2013), Post-Doc-Stipendium an der Universität Paderborn. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Briefroman und Subjektivation; Kulturwissenschaftlich orientierter Literaturunterricht; Interkulturelle KJL. Publikationen (in Auswahl): „‚Mann, bin ich n Romanmaler oder was?ʻ ‒ Identitätsprobleme eines ‚Deutschländersʻ in Feridun Zaimoǧlus Briefroman Liebesmale, scharlachrot“. German as a Foreign Language 3, 2016, S. 7–26; „Die Neuentdeckung und Verjüngung des Briefromans im 21. Jahrhundert und die Chancen für den Deutschunterricht“. LWU 48, 1/2, 2016, S. 9–14.

Dr. phil. Sebastian Bernhardt, Institut für Germanistik, Abt. für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, Studium der Fächer Deutsch, Philosophie, Französisch auf das gymnasiale Lehramt an der CAU Kiel, Promotion über „Das Individuum, die Normen und die Liebe im erzählerischen Gesamtwerk Paul Heyses“, Habilitationsprojekt zum didaktischen Potenzial von Literaturausstellungen, Arbeitsschwerpunkt: diversitätssensibler Literaturunterricht, Publikationen (Auswahl): „Desautomatisierung der Sprache in ausgewählten Texten der Gegenwartsliteratur – eine Perspektive für integrativen Deutschunterricht“, in: Lang-Groth, Imke; Neef, Martin (Hrsg.): Facetten der deutschen Sprache. Berlin 2018, S. 235–253; „Dekategorisierung in Susan Krellers Schneeriese – Perspektiven für literarisches Lernen im inklusiven Deutschunterricht mit einer Ganzschrift“, in: Standke, Jan (Hrsg.): Gegenwartsliteratur im inklusiven Deutschunterricht. Trier 2017, S. 203–218.

Dr. phil. Nils Bernstein ist nach Lehraufträgen in Wuppertal und Hannover und DAAD-Stationen in Chile und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.