Show Less
Restricted access

Ideologiekritik und Wirkungsgeschichte

Ausgewählte Essays

Series:

Michael Dallapiazza

Dieses Buch versammelt eine Reihe von Essays, die vorrangig in deutscher Literatur Konstellationen nachgehen, in denen sich Fragen der Wirkungsgeschichte mit ideologiekritischen Intentionen der Werke verbinden lassen. Wirkungsgeschichte ist auf die hermeneutische Philosophie Hans-Georg Gadamers bezogen, Ideologiekritik auf die Vorstellung Theodor W. Adornos. Kunstwerke besäßen „ihre Größe einzig daran, daß sie sprechen lassen, was die Ideologie verbirgt". Die Beiträge behandeln sowohl mittelalterliche als auch zeitgenössische Literatur.

Show Summary Details
Restricted access

17 Die Suche nach Heimat in Adornos Noten zur Literatur und in Uwe Johnsons Jahrestagen

Extract

Abstract: Auch wenn der Begriff Heimat auf lange Zeit durch den Gebrauch, den konservative und vor allem nationalsozialistischen Umfeldern zugehörige Schriftsteller von ihm gemacht haben, desavouiert war, findet er sich in anderer Bedeutung bei vielen Intellektuellen und Autoren des Exils. Der Beitrag geht den Heimatvorstellungen bei Adorno und Uwe Johnson nach.

Keywords: Heimat. Exil. Ernst Bloch. Dialektik der Aufklärung. Vertreibung. Utopie

Dass man nicht erst heute wieder, lange nach dem Nationalsozialismus und Heimatbewegungen vor wie nach der Nazizeit, das Wort Heimat unbefangen benutzen kann, zeigt ein Blick auf diejenigen, die gerade zwischen 1933 und 1945 ihre Heimat verloren hatten, durch Flucht und Vertreibung. Kaum einer unter ihnen, der nicht versucht hätte, sich über das klar zu werden, was sich ihm damit verbinden könnte. Dabei verschiebt sich der Bedeutungsgehalt von der ursprünglich allein räumlich gedachten Dimension in andere: zeitliche, soziale, kulturelle, politische. Bei Philosophen wie Ernst Bloch, bei Denkern der Kritischen Theorie, bei vielen Schriftstellern, auch bei Exilierten der Zeit nach 1945, wie Uwe Johnson, gewinnt der Begriff Heimat die Dimension der Utopie, des Traums vom Umbau der Welt in Heimat, wie Bloch es nannte.

Die vielleicht zu häufig zitierte, mir aber immer noch sehr am Herzen liegende Definition von Heimat findet sich am Ende von Das Prinzip Hoffnung, das, in den Vereinigten Staaten entstanden, ursprünglich Träume von einem besseren Leben/The dreams of a better life heißen sollte:

„Die Wurzel der Geschichte aber...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.