Show Less
Restricted access

Germanistikstudium an der Universität Vilnius und Berufsbilder litauischer Germanist(inn)en

Untersuchung zum beruflichen Verbleib der Absolvent(inn)en 2002–2018

Virginija Masiulionytė and Diana Šileikaitė-Kaishauri

Diese Verbleibstudie befasst sich mit den beruflichen Laufbahnen der Absolvent(inn)en des Bachelor-Studiengangs Deutsche Philologie der Universität Vilnius (Litauen). Die Umfrage der Jahrgänge 2002 bis 2018 wurde im Sommer 2018 durchgeführt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die folgenden Fragen: Welche Möglichkeiten eröffnet dieser Abschluss auf dem Arbeitsmarkt? Wie schätzen die Absolvent(inn)en ihre berufliche Tätigkeit und ihr Studium ein? Welche Empfehlungen hätten sie an die künftigen Studierenden und an die Entwickler des Studiengangs? Diese Studie wird vor allem für Auslandsgermanistiken interessant sein, weil sie unter anderem auch die germanistische Studienlandschaft in Litauen und die Entwicklung des Germanistikstudiums an der Universität Vilnius präsentiert.

Show Summary Details
Restricted access

6 Fazit und Ausblick

Extract

Sowohl der Rückblick auf die Entwicklungen im litauischen Hochschulwesen, die nach der Wiederherstellung der Unabhängigkeit vor sich gingen, und die Analyse der gesetzlichen Reglementierung des Hochschulstudiums vor dem Hintergrund der Prozesse im europäischen Hochschulraum im Allgemeinen, als auch der vorgenommene genauere Blick auf die Evolution des Studienganges Deutsche Philologie an der Universität Vilnius im Laufe der letzten 15 Jahre im Einzelnen lassen zusammenfassend festhalten, dass obwohl sich das Hochschulwesen in Litauen in den letzten Jahrzehnten in die Richtung der Integration in den europäischen Hochschulraum rasch entwickelte und der Studiengang Deutsche Philologie der Universität Vilnius weitgehend aktualisiert wurde, es doch bestimmte Hindernisse gibt, die auf dem Weg zu einem flexiblen, offenen und studierendenorientierten Studium zu überwinden sind. Zum einen sind die Unzulänglichkeiten der gesetzlichen Reglementierung des Hochschulstudiums zu nennen, die immer wieder geändert wird, und die Tatsache, dass diese Änderungen nicht immer progressiv sind. Zum anderen müssen auch die zurückgehenden Zahlen der Deutschlernenden sowie die demografische Krise erwähnt werden, die die litauische Germanistik stark beeinflusst haben. Alle diese Faktoren sind für die Interpretation der Ergebnisse der durchgeführten Verbleibstudie relevant.

Nach der Auswertung der Ergebnisse der Umfrage von Absolvent(inn)en der Universität Vilnius, die ihr Germanistikstudium im Zeitraum von 2002 bis 2018 abgeschlossen haben, lässt sich folgendes Fazit festhalten:

Was das studentische Profil der Befragten angeht, so ist festzustellen, dass die Absolvent(inn)en der Deutschen Philologie an der Universität Vilnius...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.