Show Less
Restricted access

Schulische Literaturvermittlungsprozesse im Fokus empirischer Forschung

Series:

Edited By Christian Dawidowski, Anna Rebecca Hoffmann, Angelika Ruth Stolle and Jennifer Witte

Die Literaturdidaktik versteht sich von Beginn an als handlungsleitende Wissenschaft. Dabei wurde lange Zeit vernachlässigt, gängige Methoden sowie unterrichtliche Praxis auch empirisch zu erforschen. So ist über Literaturvermittlungsprozesse wenig bekannt. Der Band versammelt verschiedene Forschungsprojekte und Studien, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen: Neben unterschiedlichen Forschungsansätzen und -methoden, die erörtert werden, nähern sich die Aufsätze sowohl der Erforschung der Unterrichtsprozesse als auch den zu Literaturvermittlungszwecken eingesetzten Medien und Hilfsmitteln aus unterschiedlichen Perspektiven an.
Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Inhalt

Extract

Zum Geleit

Medien und Inklusion in der Primarstufe

Carolin Meier

Leseförderung mit Antolin – Anlage und Ergebnisse einer empirischen Studie

Stefan Walter, Michael Viertel, Yvonne Ehrenspeck-Kolasa

Was beeinflusst den Einsatz von Antolin im Unterricht? Eine Analyse der Nutzung der digitalen Leseplattform Antolin durch niedersächsische Grundschullehrkräfte

Lisa König

Von Monstern, Drachen und Autoren – Kindliche Fiktionsvorstellungen als Einflussgröße gelingender literarischer Verstehensprozesse

Jan M. Boelmann

Literatur für alle? Voraussetzungen und Perspektiven literarischen Lernens in inklusiven Lernsettings

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.