Show Less
Restricted access

Von Musen und Musik: Zu Oper, Libretto und Singspiel

Hans-Albrecht Koch

Das Buch behandelt literarische Texte, die zur Vertonung für musikalischen Vortrag bestimmt waren. Der erste Hauptteil handelt vom deutschen Singspiel des 18. Jahrhunderts, vor allem in seiner österreichisch-süddeutschen, speziell Wiener, Ausprägung. Das Singspiel wählte höfische und bürgerliche Sujets, aber auch Märchenstoffe, und war für ausgebildete Sänger gedacht. Seinen Höhepunkt fand es in der gemeinsamen Arbeit von Emanuel Schikaneder und Wolfgang Amadeus Mozart an der «Zauberflöte» und in Goethes «Zweiter Zauberflöte». Der zweite Hauptteil behandelt die Operndichtungen, die der Wiener Hugo von Hofmannsthal für den Komponisten Richard Strauss schrieb, besonders die symbolträchtige, vielfach an die «Zauberflöte» anknüpfende Oper «Die Frau ohne Schatten» und «Arabella», das letzte gemeinsame Werk beider Künstler.

Show Summary Details
Restricted access

Laudatio auf Kurt Steinmann anläßlich der Verleihung des Johann-Heinrich-Voß-Preises der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung am 25. Mai 2019 im Literaturhaus Zürich

Extract

Nie tose der Bürgerkrieg,

Unersättlich an Leid,

in dieser Stadt, das wünsche ich ihr,

und nicht begrüße der Staub, trunken vom schwarzen

Blut seiner Bürger,

aus Lust nach Vergeltung

gierig das Unheil der Stadt

durch Rache übende Mordtat;

mögen sie Freuden lohnen mit Freuden

im Geist gemeinsamer Liebe

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.