Show Less
Restricted access

Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik

Band 1: Theoriebildung

Series:

Edited By Axel Grimm

Die Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik steht historisch, berufswissenschaftlich und ordnungspolitisch in einem Spannungsverhältnis. Eine auch nur in Ansätzen geschlossene Theoriebildung zu einer Didaktik der Informationstechnik liegt nicht vor. Ausgehend von diesem Desiderat soll mit dieser Veröffentlichung eine erste Lücke geschlossen werden. Ziel dieses Buches ist es, Gegenstandsbereiche vorzustellen, die für eine Theoriebildung einer Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik von Bedeutung sind. Dazu sind Beiträge eingeholt worden, die eine theoretische Einordnung auf verschiedenen Analyseebenen ermöglichen. Band 1 „Theoriebildung" schafft somit ein erstes Fundament, das im Weiteren ausgebaut werden wird. Ziel ist es, der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik und deren Didaktik ein eigenständiges Profil zu geben, damit sie sich gegenüber dem Status quo emanzipieren kann.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



An berufsbildenden Schulen und in Ausbildungsbetrieben sowie an anderen Ausbildungsstätten werden seit 1997 Auszubildende in den vier dualen IT-Ausbildungsberufen ausgebildet. Die Anzahl der Auszubildenden über alle vier Ausbildungsberufe steigt seit der Einführung dieser IT-Berufsfamilie kontinuierlich an. In weiteren Bildungsgängen an berufsbildenden Schulen wird Unterricht in den Bereichen Informationstechnik und (berufliche) Informatik erteilt. In der Lehrkräfteausbildung qualifiziert ein Studium in der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik und das anschließende Referendariat für die Tätigkeit als Lehrkraft in diesen Bereichen.

Die Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik lässt sich zunächst allgemein als Wissenschaft über das Lernen und Lehren bezeichnen. Sie soll das theoretische Fundament liefern, das für die Planung, Durchführung und Reflexion von informationstechnischem Unterricht benötigt wird. Für die Professionalisierung von Lehrkräften wird wissenschaftlich fundierte Theorie benötigt, damit anhand derer eine theoriegeleitete Reflexion des eigenen Handelns erfolgen kann. Studierende bemängeln bisher zu recht, dass für ein solches Studium ein Theoriedefizit existiert. Dadurch besteht die Problemlage, dass Erkenntnisse aus der allgemeinen Didaktik oder aus Beiträgen von Didaktiken anderer beruflicher Fachrichtungen transformiert werden müssen. Das eigenständige Studienprofil leidet darunter und die Abgrenzungen zu Didaktiken anderer beruflicher Fachrichtungen, Didaktiken allgemeinbildender Fächer und der Bildungswissenschaft bzw. Berufspädagogik verwischen. Dieses eigenständige Profil ist aber aus professionstheoretischer Sicht sehr bedeutend für die Lehrkräftebildung und den Aufbau individueller subjektiver Theorien über „guten“ informationstechnischen Unterricht.

Bisher ist die Veröffentlichungslage bezüglich eigenst...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.