Show Less
Restricted access

Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik

Band 1: Theoriebildung

Series:

Edited By Axel Grimm

Die Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik steht historisch, berufswissenschaftlich und ordnungspolitisch in einem Spannungsverhältnis. Eine auch nur in Ansätzen geschlossene Theoriebildung zu einer Didaktik der Informationstechnik liegt nicht vor. Ausgehend von diesem Desiderat soll mit dieser Veröffentlichung eine erste Lücke geschlossen werden. Ziel dieses Buches ist es, Gegenstandsbereiche vorzustellen, die für eine Theoriebildung einer Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik von Bedeutung sind. Dazu sind Beiträge eingeholt worden, die eine theoretische Einordnung auf verschiedenen Analyseebenen ermöglichen. Band 1 „Theoriebildung" schafft somit ein erstes Fundament, das im Weiteren ausgebaut werden wird. Ziel ist es, der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik und deren Didaktik ein eigenständiges Profil zu geben, damit sie sich gegenüber dem Status quo emanzipieren kann.

Show Summary Details
Restricted access

Facharbeit und duale Berufsausbildung unter den Neuerungen von „Voice over Internet Protocol“1 (Fred Rasch)

Extract

Fred Rasch

Facharbeit und duale Berufsausbildung unter den Neuerungen von „Voice over Internet Protocol“1

Zusammenfassung: Der Beitrag thematisiert die Veränderungen der Facharbeit und der dualen Berufsausbildung unter den Neuerungen von „Voice over Internet Protocol“. Ausgehend von einer qualitativen Erhebung werden Einschätzungen hinsichtlich erforderlicher Lerninhalte und Kompetenzen für die berufsschulische Ausbildung herausgefunden. Die Grundlagen der Netzwerktechnik werden als unverzichtbar eingestuft. Ähnlich, wenn auch nicht ganz so deutlich, sieht es mit den Punkten Konfiguration von VoIP-Komponenten, Bereitstellung von VoIP-Anschlüssen, VoIP-Serviceaufgaben, Umgang mit der VoIP-Protokollumgebung, der Dienstgüte von VoIP und der VoIP-Datensicherheit aus.

Technologischer Fortschritt impliziert Veränderungen in der Facharbeit

Schon immer haben industrielle Revolutionen die Arbeit bzw. die Facharbeit verändert. So gab es im vorindustriellen Zeitalter lediglich die Möglichkeit der manuellen Handarbeit. Mit der ersten industriellen Revolution kamen Dampfmaschinen zum Einsatz und veränderten für Teile der Bevölkerung die Facharbeit. So veränderten sich Arbeitsprozesse und somit auch die Arbeit selbst. Dampfmaschinen mussten hergestellt, betrieben und instand gesetzt werden und erledigten dann Arbeiten, die zuvor manuell erledigt wurden. Man hatte verstanden, dass mit Energieumwandlung Bewegungen ermöglicht werden können (Harari 2017, S. 411 f.). Die zweite industrielle Revolution führte ebenfalls zu Veränderungen in der Facharbeit. Jetzt wurde als Energieform die elektrische Arbeit entdeckt und in der Produktion das Fließband eingeführt. Arbeiten wurden simpler wie die Fließbandarbeit oder mussten neu gelernt werden wie der Umgang mit dem elektrischen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.