Show Less
Restricted access

Kleine Texte

Series:

Edited By Steffen Pappert and Kersten Sven Roth

Kleine Texte sind meist multimodale Erscheinungsformen, die in vielerlei Hinsicht unsere Alltagserwartungen an das, was Texte sind und sein können, in Frage stellen. In unserem kommunikativen Alltag sind wir umzingelt von zahllosen Kommunikaten, denen wir uns kaum entziehen können. Trotz dieser Allgegenwart sind linguistische Untersuchungen zum Thema «Kleine Texte» immer noch rar gesät. Diese Kluft zwischen alltäglicher Relevanz und textlinguistischem (Des-)Interesse soll der vorliegende Band verringern. Die im Band versammelten Beiträge zeigen zum einen verschiedene Zugriffsmöglichkeiten auf den Gegenstand Kleine Texte und seine begriffliche Eingrenzung. Das Spektrum der Beiträge reicht dabei zum anderen von theoretisch-begrifflichen über empirische bis hin zu dezidiert angewandten Arbeiten.

Show Summary Details
Restricted access

Kleine Texte im Vergleich: Untertitel versus WhatsApp

Christa Dürscheid

Extract

Abstract: The article provides basic information on the subtitling of TV productions and on written communication via WhatsApp, followed by a comparison of both forms of communication. Then only those subtitles are considered that are intended as an offer for people with a hearing impairment. These are often subtitles that are used in the context of conversations, i.e. in dialogical sequences. This is common to WhatsApp messages, which are also usually dialog-oriented. Finally, the fundamental question of the definition of small texts is taken up, and subtitle texts and WhatsApp messages are compared with other texts for which it also applies that they are classified as small texts (e.g. texts on postcards, on signs and in horoscopes).

Keywords: WhatsAppsubtitlinglanguage barriersnormsdialogintralingual

„Die Textlinguistik hat sich in den letzten Jahren immer mal wieder, aber eher zerstreut mit der Kürze von Texten […] beschäftigt.“ Mit diesen Worten beginnt der Beitrag von Nina Janich (2015: 27) in dem Sammelband „Kurze Texte und Intertextualität“, der sich mit grundsätzlichen Fragen zur Kürze von Texten befasst. In diesem Band werden aus sprach- und literaturwissenschaftlicher Sicht verschiedene Typen von Texten behandelt, für die gilt, dass es kurze Texte sind und dass sie zu spezifischen Textsorten gehören. Der erstgenannte Punkt trifft auch auf Untertitel- und WhatsApp-Texte zu, der zweite nicht: Untertiteltexte (z.B. zu Spielfilmen und Nachrichtensendungen) und Beiträge in WhatsApp-Chats sind thematisch so heterogen, dass sie sich textsortenlinguistisch nicht einordnen lassen. Das ist bei Kontaktanzeigen, Horoskopen oder Verbotsschildern...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.