Show Less
Restricted access

Semantische und pragmatische Aspekte der Grammatik

DaF-Übungsgrammatiken im Fokus

Series:

Edited By Claudio Di Meola and Daniela Puato

Ist Grammatik im modernen DaF-Unterricht wirklich überflüssig oder bestenfalls ein notwendiges Übel? Die AutorInnen der 16 Beiträge dieses Bandes glauben nach wie vor an die didaktische Zentralität der Grammatik, allerdings nicht als rein formbezogenes System, sondern als semantisch-pragmatisches Mittel zur inhaltlichen Differenzierung und Verfolgung bestimmter kommunikativer Ziele.

Nach einem einleitenden Beitrag enthält der Band 15 Fallstudien, die sich mit für DaF-Lernende relevanten Sprachphänomenen befassen. Jede Studie nimmt 24 gängige Übungsgrammatiken (Anfänger und Fortgeschrittene) jeweils kritisch unter die Lupe in Bezug auf semanto-pragmatische Aspekte. Es werden die wissenschaftlich-didaktische Adäquatheit der Regeln und Erklärungen bewertet sowie originelle didaktische Vorschläge erarbeitet.

Show Summary Details
Restricted access

Autorenspiegel

Extract

Elena Bellavia ist Professorin für Deutsche Sprachwissenschaft an der Università degli Studi della Basilicata. Ihre Forschungsgebiete betreffen die Rolle von kognitiven Schemata und Metaphern in der deutschen Sprachwissenschaft und Didaktik (Präpositionen, trennbare und untrennbare Verben, Modalverben) sowie die Entwicklung interkultureller Kompetenz („Fremdverstehen“) durch symbolische Interpretation.

Kontakt: elena.bellavia@unibas.it

Marina Brambilla ist Professorin für Deutsche Sprachwissenschaft und Prorektorin für Lehre und Studium an der Università degli Studi di Milano. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen die Fachsprachen (Recht und Wirtschaft), die Kontrastive Linguistik (Deutsch-Italienisch), die Gesprächsanalyse und die Didaktik Deutsch als Fremdsprache.

Kontakt: marina.brambilla@unimi.it

Valentina Crestani ist Juniorprofessorin für Deutsche Sprachwissenschaft an der Università degli Studi di Milano. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Fachsprachen (Wirtschaft und Recht), der Kontrastiven Linguistik (Deutsch, Italienisch, Englisch), der Morphologie (Wortbildung, Genus), der Genderlinguistik und der Didaktik Deutsch als Fremdsprache.

Kontakt: valentina.crestani@unimi.it

Claudio Di Meola ist Professor für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Rom „La Sapienza“. Seine Forschungsschwerpunkte betreffen die kognitive Linguistik, die Morphosyntax (Grammatikalisierung von Konnektoren und Präpositionen), die Semantik (Metapher, Polysemie, Tempora) sowie Fragen der kontrastiven Linguistik und der Didaktik Deutsch als Fremdsprache.

Kontakt: claudio.dimeola@uniroma1.it

Claus Ehrhardt ist Professor für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Urbino. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Höflichkeitsforschung, der linguistischen Pragmatik, der Phraseologie, der Soziolinguistik (insbesondere Sprachenpolitik) und der Erforschung von Dynamiken der interkulturellen Kommunikation.

Kontakt: claus.ehrhardt@uniurb.it...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.