Show Less
Restricted access

Qualitätsmanagement in der Therapie

Edited By Walter Leal Filho

Qualität ist im Therapiebereich von elementarer Wichtigkeit. Nur durch optimierte Prozesse, die Verringerung von Fehlern und Risiken sowie einer hohen Sicherheit, erhalten Patienten die Dienstleistungen in der für sie notwendigen Qualität.

Insbesondere wenn Krankenkassen und Krankenhäuser unter Druck stehen, Kosten zu senken und gleichzeitig die Qualität der Dienstleistungen zu erhöhen, hilft dieser Band, indem er Zusammenhänge und Besonderheiten des Qualitätsmanagements im Therapiebereich erläutert.

Das Buch bietet praktische Beispiele, die veranschaulichen, wie Qualitätsmanagement in verschiedenen Kontexten integriert und praktiziert wird.

Show Summary Details
Restricted access

16. Qualitätsmanagement im Therapiesektor der Theatertherapie

Extract

Vera Heinrichs

Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es, das Qualitätsmanagement in der Theatertherapie in Deutschland darzustellen. Dazu werden die bestehenden Vorgaben herausgearbeitet und anhand eines Fallbeispiels die Umsetzung abgebildet.

Methode: Basis ist eine Online Literaturrecherche zu den Themen Qualitätsmanagement und Theatertherapie. Zusätzlich beinhaltet die Arbeit ein Fallbeispiel, dessen Auswahl ebenfalls über eine Online Recherche abläuft und auf Freiwilligkeit beruht.

Ergebnisse: Die Theatertherapie ist eine Unterform der Künstlerischen Therapien und bedient sich einer ganzheitlichen Sichtweise auf den Menschen und ist bei fast allen psychischen Störungen anwendbar. Bei „Künstlerische_r Therapeut_in“ handelt es sich um keinen anerkannten Beruf und somit um keinen geschützten Begriff. Im therapeutischen Bereich greifen u. a. das SGB V und das IQTIG im Auftrag des G-BA. Zusätzlich gibt es Orientierungen wie das Konsenspapier der BAG KT. Die Therapeut_innen unterstehen dabei lediglich den Berufsordnungen und Ethikkodizes ihrer Berufsorganisationen.

Im Fallbeispiel der Theatertherapie Hamburg von Florence Behm werden regelmäßige Schulungen, Intervisionen und Supervisionen neben umfangreichem Feedback der Klientel genutzt.

Fazit: Im Bereich Qualitätsmanagement in der Theatertherapie und den Künstlerischen Therapien gibt es wenig verpflichtende Regelungen, die spezifisch an die Theatertherapie angepasst sind. Für selbstständige Therapeut_innen können finanzielle Aspekte, aber auch das geringe Angebot an professionellen Weiterbildungen o. ä. eine Herausforderung darstellen.

Schlüsselwörter: Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, Theatertherapie, Dramatherapie, Künstlerische Therapien

Aktuell ist ein großes...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.