Show Less
Restricted access

Der Franchisevertrag nach deutschem und argentinischem Recht

Series:

Tania von Schwanebach

Die zunehmende Ausbreitung und Internationalisierung der Franchisenetzwerke stellen die Franchisegeber vor neue Herausforderungen. Die Autorin setzt sich mit der Rechtslage und der Gestaltung von Franchiseverträgen in Deutschland und in Argentinien – dort insbesondere vor und nach der Neukodifikation – auseinander. Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei der Vertragsgestaltung und Vertragsdurchführung stehen dabei im Fokus. Lösungsansätze des neu kodifizierten argentinischen Franchiserechts werden im Hinblick auf ihre Wirkungen und Effizienz erläutert und dem deutschen Recht rechtsvergleichend gegenübergestellt. Die Autorin beschäftigt sich auch mit der Fragestellung, ob es in Deutschland einer Kodifikation des Franchiserechts bedarf und gibt dabei wertvolle Reformanstöße.

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 5 Rechtsvergleichende Zusammenfassung und Würdigung der Ergebnisse

Extract



A. Die Rahmenbedingungen

I. Die unterschiedlichen Entwicklungsstadien des Franchisings in beiden Ländern

Das Franchising hat sich sowohl in Deutschland als auch in Argentinien als moderne Vertriebsform etabliert, wenngleich es in Deutschland auf eine längere Erfolgsgeschichte zurückblickt als in Argentinien. Seine Bedeutung ist in beiden Ländern nach wie vor groß. Dennoch lassen sich in der argentinischen Volkswirtschaft im Vergleich zur deutschen relativ gesehen höhere Wachstumsraten verzeichnen. Die unterschiedlich stark schwankenden ökonomischen Rahmenbedingungen beider Länder in den vergangenen Jahrzehnten ermöglichten zum einen, dass sich das Franchising in Deutschland rasch als moderne Vertriebsform etablierte und sich die überwiegende Anzahl der Franchisesysteme heutzutage in einer Konsolidierungsphase befindet. Demgegenüber beflügelten die erneute Öffnung der Märkte und damit auch der neue Zugang für ausländische Firmen die argentinische Franchisewirtschaft erst kürzlich wieder. Gepaart mit einer bemerkenswerten Expansion etablierter argentinischer Franchisesysteme in die benachbarten Länder, nicht zuletzt aufgrund der vorteilhaften Bedingungen des Binnenmarktes Mercosur, befindet sich das argentinische Franchising auf deutlichem Wachstumskurs.

Widmet man sich dem Studium des Franchiserechts in Argentinien, kommt man nicht umhin festzustellen, dass die sich stetig ändernde wirtschaftliche, aber auch rechtliche Lage eines der größten Hindernisse für den Rechtsanwender darstellt. Dies wird nicht zuletzt durch die neuen Entwicklungen zum CCCN verstärkt. Es bleibt somit abzuwarten, wie sich das Franchiserecht unter Geltung der Art. 1512 ff. CCCN entwickeln wird.

II. Die Definition des Franchisings

Vergleicht man...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.