Show Less
Restricted access

Kleine Schriften Antike – Spätantike – Neuzeit – Fachdidaktik

Analysen griechischer und römischer Texte, Aspekte ihrer Rezeption und Transformation, Übersetzungen lateinischer Texte und Gedanken zur didaktischen Umsetzung

Series:

Dietmar Schmitz

Die vorliegende Sammlung Kleiner Schriften (die auch zahlreiche bisher unveröffentlichte Beiträge enthält) vermittelt für den Sprach- und Ethikunterricht – und darüber hinaus für alle an europäischer Kultur Interessierten – vielseitige Anregungen. Die Einteilung der Veröffentlichungen erfolgt dabei in die Klassische Antike, Spätantike und Mittelalter, Neulateinische Literatur sowie Fachdidaktik.

Show Summary Details
Restricted access

IV.10. Die Behandlung mittelalterlicher Texte im Lateinunterricht, theoretische Überlegungen und praktische Beispiele (Originalbeitrag)

Extract

Im ersten Teil dieses Beitrags sollen theoretische Überlegungen zur Lektüre mittelalterlicher Texte im Vordergrund stehen, während im zweiten Teil einige Texte konkret vorgestellt und interpretiert werden sollen.

Zunächst möchte ich mich mit der Begründung der Durchnahme mittelalterlicher Texte im Unterricht befassen. Danach stelle ich einige bereits publizierte Ausgaben vor, mit denen man im Unterricht arbeiten kann.

Einige Fachdidaktiker haben bereits nachvollziehbare Argumente für den Einsatz solcher Texte im Unterricht vorgelegt1. J. Gruber zum Beispiel stellt die Lektüre „europäischer Literatur in lateinischer Sprache“ in den Fokus2 und spannt einen weiten Bogen vom ersten Jahrhundert n. Chr. bis in die Gegenwart. Im vorliegenden Beitrag geht es um die Konzentration mittelalterlicher Texte, wobei der zeitliche Rahmen vom achten bis zum 15. Jahrhundert gesetzt wird.

Im folgenden Abschnitt nenne ich einige Argumente, die für die Behandlung mittelalterlicher Texte in der Übergangslektüre/Anfangslektüre3 sprechen:

Ich gehe nun auf einige bereits veröffentlichte Ausgaben ein. Ein umfangreiches Lektüreangebot für die Übergangslektüre bietet K. Weddigen mit seinem Lesebuch12; neben Curtius Rufus, Cornelius Nepos, Cicero, Apuleius wird auch die Lektüre mittelalterlicher Texte wie Auszüge aus der Chronica Regia Coloniensis, aus dem Werk des Caesarius von Heisterbach und mittelalterlicher Fabeln (Odo von Cherington) empfohlen. Außerdem sind in dem genannten Band lyrische Texte des Mittelalters enthalten, ebenso eine Reihe von Sachtexten in lateinischer Sprache von der Antike bis zur Neuzeit13. Dem schulischen Leben in der Neuzeit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.