Show Less
Restricted access

Antinomien der Globalisierung

Über die Gleichzeitigkeit des Ungleichen

Peter Nitschke

Die Globalisierung verläuft keineswegs linear und wird deshalb von vielen Menschen als Bedrohung empfunden. Mit dem Fokus auf sieben Schwerpunktthemen wird die Widersprüchlichkeit und Komplexität der Globalisierung in ihren geopolitischen Erscheinungsformen vorgestellt und analysiert. Es geht dabei um die Frage nach der richtigen Relation zwischen Arm und Reich, dem Ausmaß der Digitalisierung, den kulturellen Konfliktlinien, der internationalen Migration, den Anfeindungen für demokratische Gesellschaften sowie den Entsicherungen in Form von neuen Kriegen und Terror.

Show Summary Details
Restricted access

Ausblick auf die Globalisierung

Extract

Was bleibt als Resümee nach der Erörterung der hier genannten Phänomene und Probleme? –Mit einer einzelnen Perspektive und Antwort ist es nicht getan. Im Grunde zeigen die sieben Kapitel jeweils für sich schon eine entsprechende Richtung für die Interpretation zur Globalisierung an, die jedoch widersprüchlich ausfällt. Die Globalisierung schreitet voran und ist zugleich rückläufig, d.h. konträr in Bezug auf die Vernetzung der Welt. Diese findet zwar in Form der Digitalisierung bei den Kommunikationsmitteln in beeindruckend rasanter Weise statt, zugleich führt aber eben diese Digitalisierung zur Fragmentierung des öffentlichen Lebens. Jeder begibt sich umso eher in seine eigene Blubber-Blase der Meinungen und Ansichten. Das fördert nun nicht gerade den Sachzusammenhang, schon gar nicht den der politischen Kommunikation.

Umso mehr tritt als systemischer Aspekt der Globalisierung nun die Krisenanfälligkeit bzw. die Häufung von systemischen Krisen hervor. Vielleicht wird man eines Tages den Vorgang der Globalisierung als das Ende der Moderne bezeichnen. Zweifellos ist es ein Vorgang, der etwas ganz Neues bringt. Die Globalität des aktuellen Zeitalters kann nicht mehr einfach in den okzidentalen Formen und Verständnisweisen der Aufklärung bemessen werden. Auch sind die Menschen von der Globalisierung ganz unterschiedlich betroffen, je nachdem, in welchem Land man lebt, wie der Einkommensstandard und die Wohlfahrt des Staates sind.

Es entwickelt sich eine globale Politikperspektive, das sieht man beim Thema der Entsicherungen und der Digitalisierung, auch die Funktion der Klima-Politik, die hier nicht behandelt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.