Show Less

Das verhüllte Absolute

Essays zur zeitgenössischen Religionsphilosophie

Ludwig Nagl

Dieses Buch umfasst Essays zu drei Diskursfeldern der zeitgenössischen Religionsphilosophie: zur Neuthematisierung von Religion in der Kritischen Theorie (Habermas), zur Erkundung dieses Themenraums im Umfeld von Dekonstruktion und Postmoderne (Derrida und Vattimo) und zur (neo)pragmatischen Religionsphilosophie und ihrem pragmatizistischen Umfeld. Die Arbeiten zum letztgenannten Themenkreis bilden den Schwerpunkt des Bandes: Im Ausgang von Richard Rorty und Hilary Putnam wird jene religionsphilosophische Option untersucht, die die amerikanischen Pragmatisten Peirce, James und Dewey, vor allem aber der Protopragmatist Josiah Royce, in den zeitgenössischen Diskurs einbringen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorbemerkung .................................................................................................. 7 Teil I: Religion in der Kritischen Theorie ........................................................ 9 Einleitung .......................................................................................................... 11 Das verhüllte Absolute: Religionsphilosophie bei Habermas und Adorno ..... 13 Teil II: Dekonstruktion ..................................................................................... 39 Einleitung .......................................................................................................... 41 „Wie würde ein Buch aussehen, das heute – wie jenes von Kant – den Titel ,Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft‘ tragen könnte?“ Derrida über Kants Religionsphilosophie ........................................................ 45 Teil III: Pragmatismus / Neopragmatismus ..................................................... 73 Einleitung .......................................................................................................... 75 Antifundamentalistische Religionsphilosophie: Die neopragmatische Option ............................................................................ 91 Handlungshorizonte: Deweys und Rortys humanistisch-„naturalistische“ Lektüre der Tiefenstruktur des Zukunftsbegriffs ............................................ 109 „The religious“: Deweys nachfeuerbachsche „Aufhebung“ der Religion ....... 125 „In the religious field pragmatism is at a great advantage over positivistic empiricism with its anti-theological bias“: Rortys „fuzzy overlap of faith, hope, and love“ und Putnams Religionsphilosophie „between Dewey and Buber“ ........................................................................................................ 167 6„Community“: Erwägungen zum „absolute pragmatism“ in der Spätphilosophie von Josiah Royce .................................................................... 221 Pragmatistische Religionsphilosophie: Der Jamessche Ansatz beim Individuum und das am „community“-Begriff orientierte Religionskonzept von Royce .......................................................................................................... 259 „Loyalität“: Josiah Royces pragmatizistisches Konzept von Ethik und Religion (nach Kant, nach Hegel, nach dem Pragmatismus) .......................... 295

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.