Show Less

Stimmrecht ohne Beteiligungsinteresse

Erwerb und Ausübung des Aktienstimmrechts ohne das Vermögensinteresse an der Beteiligung

Series:

Nicolas Ostler

Die Möglichkeit, durch den Einsatz von Finanzinstrumenten Stimmrechte aus Aktien ohne das Vermögensinteresse an der Beteiligung zu erwerben, stellt das Recht der börsennotierten Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Wie die Fälle Deutsche Börse/LSE und Schaeffler/Continental zeigen, werden Finanzinstrumente auch hierzulande zunehmend im Rahmen von Beteiligungsstrategien verwendet. Der strategische Einsatz von Finanzinstrumenten ermöglicht die Ausübung des Stimmrechts ohne das Beteiligungsinteresse sowie den verdeckten Aufbau einer Beteiligung, vorzugsweise an einem späteren Übernahmeziel. Derartige Vorgehensweisen sind mit erheblichen Gefahren für die Corporate Governance börsennotierter Gesellschaften und die Integrität des Kapitalmarkts verbunden und bedürfen daher der Regulierung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis 11

Extract

11 Inhaltsverzeichnis Einleitung – Fallbeispiele ......................................................................................................... 25 A. Decoupling, Empty Voting und Hidden Morphable Ownership ................................. 25 B. Gegenstand der Untersuchung ..................................................................................... 26 C. Gang der Untersuchung ............................................................................................... 27 D. Fallbeispiele ................................................................................................................. 28 Fall 1 – Leerverkauf ..................................................................................................... 28 Fall 2 – Wertpapierleihe ............................................................................................... 28 Fall 3 – Aktienswap Short-Position ............................................................................. 29 Fall 4 – Aktienswap Long-Position I ........................................................................... 29 Fall 5 – Aktienswap Long-Position II .......................................................................... 30 E. Caveat .......................................................................................................................... 30 1. Teil Der Aktionär als Inhaber von Stimmrecht und Beteiligungsinteresse ......................... 31 § 1 Rechtliche Stellung des Aktionärs ................................................................................. 31 A. Der Aktionär als Mitglied in der Aktiengesellschaft ................................................... 31 I. Mitgliedschaft als verbandsrechtliche Kategorie ...................................................... 31 II. Mitgliedschaft in der Aktiengesellschaft ................................................................. 32 1. Aktiengesellschaft als Erwerbsgesellschaft ......................................................... 32 2. Aktiengesellschaft als Kapitalgesellschaft ........................................................... 33 3. Aktiengesellschaft als Verbandsperson ................................................................ 33 4. Mitgliedschaftliche Rechte und Pflichten in der Aktiengesellschaft ................... 34 a) Aktionär als „wirtschaftlicher Eigentümer“ ..................................................... 34 b) Mitgliedschaftliche Pflichten des Aktionärs .................................................... 34 c) Aktionär als Inhaber spezifischer Mitgliedschaftsrechte ................................. 35 aa) Stimmrecht ................................................................................................. 35 bb) Gewinnanspruch ........................................................................................ 37 cc) Bezugsrecht ................................................................................................ 38 dd) Recht auf den Liquidationserlös ................................................................ 39 d) Einheit von Stimm- und Vermögensrechten .................................................... 40 5. Ausrichtung der Aktiengesellschaft auf den Kapitalmarkt .................................. 40 III. Mitgliedschaft in der börsennotierten AG .............................................................. 42 1. Ausschluss der Verbriefung ................................................................................. 42 2. Stellung des Aktionärs im unverbrieften Effektenverkehr ................................... 43 3. Ausübung der Mitgliedschaftsrechte .................................................................... 43 IV. Möglichkeiten der Einflussnahme durch den Aktionär ......................................... 46 1. Einflussnahme durch Stimmrechtsausübung ....................................................... 46 12 a) Verschmelzungsbeschluss ................................................................................ 47 b) Öffentliche Übernahme .................................................................................... 48 aa) Einwirkungsmöglichkeiten der Aktionäre der Bietergesellschaft .............. 48 (1) Unmittelbare Einwirkungsmöglichkeiten ............................................... 48 (2) Mittelbare Einwirkungsmöglichkeiten ................................................... 49 bb) Einwirkungsmöglichkeiten der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.