Show Less

Zur Theorie der Lehnprägung im deutsch-tschechischen Sprachkontakt

Eine historisch-vergleichende Untersuchung im innerslavischen und europäischen Kontext

Series:

Ales Puda

Welcher Teil einer Sprache ist nicht über den «Leisten der Lehnprägung geschlagen»? Um das fremde Sprachgut im eigenen Gewand ranken sich in den europäischen Philologien viele Mythen und Legenden, die teils auf einer stiefmütterlichen Behandlung beruhen, teils aber auch sprachpolitisch bewusst gestreut wurden. Diese Arbeit versteht sich einesteils als theoretische Abhandlung zu den Bedingungen, Ursachen und Prozessen, die zu einer Aufnahme von deutsch-tschechischen Lehnprägungen im innerslavischen und weiteren europäischen Kontext führten. Anderenteils schließt sich ihr ein tschechischer Wörterbuchteil mit ausgewählten calquierten Substantivbeispielen an, deren etymologische sowie lexikographische Wortgeschichte soweit wie möglich nachgezeichnet wurde. Dabei wurden neben neuen Lemmata auch Verbesserungen zu bereits vorhandenen Einträgen in den etymologischen Wörterbüchern des Tschechischen vorgenommen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

9.2.2. Kondensation 113

Extract

(Post)Integrative Entwicklung 113 f) Der Typus Präfix + S: nad-hodnota, proti-služba, před-prodej. g) Suffigierte Derivation: kříž-ník, vleč-ka. i) komplexe Derivation: ná-vlad-ní, ná-zor(-n-ost), od-škod-n-ění, pohled-n-ice, pře- ciz-ení, před-náš-ka, pře-svěd-č-ení, pří-važ-ek, pře-hlás-ka, u-dál-ost, vnitro-zem-í, zá-zem-í, zá-lež-it-ost. j) polysyntaktische Strukturen: Skoč-do-pole. k) abbrevierte Strukturen: kukavůz, kuka-vůz dt. KUKA Müllwagen.441 l) syntagmatische Strukturen behalten i.d.R. ihre Struktur bei: Společnost s ručením obmezeným442/omezeným (s.r.o.) (Europäismus) dt. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). m) Akronyme, d.h. Initialkürzungen, entziehen sich selbst auf der Oberflächenstruktur einer Calqueidentifizierung, vgl. engl. IMF (International Monetary Fond), dt. IWF (Internationaler Währungsfond), č. MMF (Mezinárodní měnový fond), slk. MMF (Medzinárodný menový fond), r. МВФ (Международный валютный фонд), wr. МВФ (Міжнарoдны валютны фонд), ukr. МВФ (Міжнародний валютний фонд), p. Międzynarodowy Fundusz Walutowy (MFW), sln. MDS (Mednarodni denarni sklad), bg. МВФ (Международният валутен фонд), mak. ММФ (Меѓународниот Монетарен Фонд), sb. ММФ (Међународни монетарни фонд), kr. MMF (Međunarodni monetarni fond). 9.2.2. Kondensation Allgemein wird die Struktur der č. substantivischen Benennung durch eine geringere Entropie im Vergleich zur dt., r., p. oder frz. charakterisiert: Analytischer morphologisch-syntaktischer Typ frz. faiseuse d’anges (A-x-B), p. fabrykantka aniołków (A-Bx)), część świata, pociąg pośpieszny, synthetischer dt. Typ Engelmacherin, Erdteil, Schnellzug (BA), polysynthetischer morphologisch-suffixaler Typ č. andělíčk-ářka (Ba), světadíl, rychlík. Mit Blick auf die Lehnprägung kommt damit das Wortbildungsverfahren der Konden- sation zum Zuge, ein gleichzeitig semantischer Verdichtungsprozess, der die innere Disparität der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.