Show Less

Paulinische Ökonomie

Der Effizienzbegriff in 1.Korinther 12 und seine Bedeutung für die Gemeindekonzeption

Series:

Urs-Ullrich Muther

Der Effizienzgedanke ist mittlerweile auch in nicht-ökonomischen Kontexten in aller Munde. Von Seiten der Theologie wird er häufig kritisiert. Dabei wird allerdings immer ein bestimmtes einseitiges Verständnis von Effizienz zugrunde gelegt. Vor diesem Hintergrund zeigt diese Arbeit, dass der Effizienzgedanke sich auch in anderer Weise verstehen lässt und sich zudem in Grundzügen in neutestamentlichen Texten wiederfindet. Dazu wird das Bild vom Leib Christi in 1. Kor 12 untersucht und aus dem Blickwinkel des Ökonomen analysiert. Die Ergebnisse dieser Betrachtung werden dann auf die Thematik von Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung angewandt. Daraus ergibt sich der Ansatz einer Fördernden Gemeinde, der in 10 Thesen dargestellt wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde von der Fakultät IV der Carl von Ossietzky- Universität am 25. Mai 2010 unter dem Titel „Paulinische Ökonomie. Der Effi- zienzgedanke in der Theologie des Paulus. Implikationen für die Diskussion um Gemeindeaufbau und -entwicklung sowie für den Dialog von Kirche und Wirt- schaft“ als Dissertation angenommen. Für die Drucklegung ist der Titel gekürzt und die Arbeit noch einmal sprachlich leicht überarbeitet worden. Es war ein langer und sicher nicht immer leichter Weg bis zu diesem Punkt. Um so dankbarer bin ich, dass es Menschen gab, die mich auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben. Ihnen gebührt mein aufrichtiger Dank. In besonderer Weise ist hier zunächst mein Doktorvater Prof. Dr. Wolfgang Weiß zu nennen, der sich des Themas und auch meiner Person angenommen und meine Schritte ein Stück weit gelenkt hat. Des weiteren danke ich sehr herz- lich Prof. Dr. Reinhard Pfriem, der nicht nur das Zweitgutachten übernommen hat, sondern dem ich auch gute und sehr erhellende Gespräche verdanke. Herrn Prof. Dr. Jürgen Heumann danke ich für die Aufnahme in die Reihe „Religion in der Öffentlichkeit“, Michael Rücker vom Peter Lang Verlag für die freundliche und kompetente Betreuung. Besonders erwähnen möchte ich auch die Mitarbei- terinnen und Mitarbeiter der Uni-Bibliothek, der Landesbibliothek Oldenburg und der Bibliothek im Oberkirchenrat. Hier habe ich mich immer gut aufgeho- ben und freundlich beraten gefühlt. Sie machen einen wirklich guten Job! Der Ev.-luth. Kirche...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.