Show Less

Die Abwicklung deutsch-tschechischer Erbfälle

Series:

Christoph Kurzböck

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und insbesondere seit dem Ende des Eisernen Vorhangs ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Mobilität. Auch werden immer mehr gemischtnationale Ehen geschlossen, insbesondere im Grenzgebiet. Kommt es dann zu einem Todesfall, bei dem der Erblasser seinen letzten Wohnsitz nicht in dem Land hatte, dessen Staatsangehörigkeit er besaß bzw. hinterlässt er Vermögen in mehreren Ländern, dann ergibt sich daraus die Problematik eines internationalen Erbfalles. Bei der Abwicklung eines solchen Nachlasses werden dann insbesondere folgende Fragestellungen relevant: Nach welchem Recht hat die Abwicklung zu erfolgen? Ist eine internationale Zuständigkeit der jeweiligen Nachlassgerichte gegeben? Wer ist berechtigt, Abwicklungsmaßnahmen vorzunehmen? Welche Befugnisse haben die abwicklungsberechtigten Personen? Wie können sie diese Befugnisse im Rechtsverkehr nachweisen? Kommt es zu einer Doppelbesteuerung? Die Beantwortung dieser Fragen wirft in Theorie und Praxis zum Teil erhebliche Probleme auf. Die Arbeit untersucht diese Fragestellungen und gibt einige praktische Gestaltungsempfehlungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Seite Vorwort V Inhaltsübersicht VII Inhaltsverzeichnis IX Einleitung 1 1. Teil: Überblick über das tschechische Erbrecht unter besonderer Berücksichtigung der Unterschiede zum deutschen Recht 3 I. Historischer Überblick 3 II. Erbrechtliche Grundsätze 5 III. Die beteiligten Rechtssubjekte 8 IV. Die gesetzliche Erbfolge 10 V. Die testamentarische Erbfolge 22 VI. Ausschluss von der Erbfolge 41 VII. Pflichtteilsrecht 47 VIII. Beschwerungen des Erben 54 IX. Vor- und Nacherbschaft bzw. Ersatzerbschaft 55 X. Sicherung und Schutz des Erben 56 XI. Die Erbauseinandersetzung 60 XII. Exkurs: Nachlassregelung außerhalb des Erbrechts 61 2. Teil: Das internationale Privatrecht bei deutsch-tschechischen Erbfällen 65 I. Das deutsche Kollisionsrecht 65 II. Das tschechische Kollisionsrecht 79 3. Teil: Die Abwicklungsberechtigten und ihre Befugnisse 93 I. Die deutsche Regelung 93 II. Die tschechische Regelung 104 4. Teil: Die Abwicklung eines deutsch-tschechischen Erbfalls in Deutschland 125 I. Legitimation der Nachlassabwickler des tschechischen Rechts 125 II. Annahme und Ausschlagung der Erbschaft 150 III. Haftungsbeschränkung 153 IV. Erbauseinandersetzung 158 5. Teil: Die Abwicklung eines deutsch-tschechischen Erbfalls in der Tschechischen Republik 159 VIII Inhaltsübersicht I. Legitimation der Nachlassabwickler des deutschen Rechts 159 II. Annahme und Ausschlagung der Erbschaft 167 III. Haftungsbeschränkung nach deutschem Recht 169 6. Teil: Erbschaftssteuerliche Aspekte 173 I. Grundzüge des Erbschaftssteuerrechts in Deutschland 173 II. Grundzüge des Erbschaftsteuerrechts in Tschechien 179 III. Das Problem der Doppelbesteuerung 182 Zusammenfassung 185 Literaturverzeichnis 197 Abkürzungsverzeichnis 213

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.